WR106 Die Wrintheit: Sprengkommando Atlantik

Heute mit den USA, Daniela Katzenberger, Steffen Hallaschka, Hintergrundbildern, Mülleimern, Christian Wulff, Tränen, Freundinnen, dem Saarland, James Bond, Brathähnchen, Mikrowellen, Sucht, Phobien, Tetris, der Todestrafe, Populärwissenschaftlichen Büchern, Hawaii 5-0 und vielem mehr (Danke, @Quimoniz, @kaeffchen_heinz und @MaestroBodo)

Ohne Nicolas ginge es nicht. Seit Hut steht hier.

26 Gedanken zu „WR106 Die Wrintheit: Sprengkommando Atlantik

  1. Michael

    Die Frage “Was macht eigentlich Dr. Axel Stoll” wird heute wieder im Roseneck beantwortet. Mario liefert sogar eine Wegbeschreibung für seinesgleichen: http://bit.ly/TqJSG5

    Dort mit Equipment aufzutauchen und ein paar Fragen zu stellen wäre mal ein schöner Stunt ;)

    Antworten
  2. Renke

    Meine Freundin und ich schauen gerade Akte X durch. Sind zur Zeit am Ende der ersten Staffel. Für mich funktioniert die Serie noch sehr gut. Ich bin zwar eher zu jung für die Serie, hab so gegen 98 angefangen Folgen unregelmäßig im TV zu schauen (da war ich 10). Von daher sind das für mich auch so Kindheitserinnerungen. Die sind natürlich total vage, aber an die Stimmung, die die bei mir erzeugt haben, erinnere mich gut. Teilweise fühlt es sich sogar wieder an wie damals. Das Einzige was sich geändert hat ist, dass ich damals natürlich an den ganzen übersinnlichen Scheißdreck geglaubt habe, was heute zum Glück nicht mehr so ist. :D

    Meine Freundin hingegen quält sich ein wenig durch die Folgen, habe ich das Gefühl. Sie hält zwar tapfer durch, weil sie die Serie (die sie nie vorher gesehen hatte) auch als ein Stück TV-Geschichte wahrnimmt und das Schauen einen natürlich in die Lage versetzt heutiges TV besser zu rezipieren (was sie anscheinend möchte), sie ist aber schon ein wenig genervt, weil Mulder und Scully so selten richtige Erfolge vorzuweisen haben und weil Scully komischerweise nie zugegen ist, wenn die ganz krassen Sachen passieren. Wenn sie mal doch da ist, glaubt sie immer noch nicht so ganz. Vielleicht ändert sich ihr Verhältnis noch im Laufe der Serie. Bei Seinfeld war das z.B. so. Hier stehen die Chancen allerdings schlechter. Is aber auch nur so mein Bauchgefühl.

    Was generell auffällt: Die Serie ist viel zu dunkel. Teilweise erkennt man eine halbe Minute gar nichts und das obwohl der Rip… Verzeihung… die DVD-Box von guter Bildqualität ist. Ich würde also mal sagen, dass die Serie zumindest dann noch funktioniert, wenn man sie noch von “damals” kennt. Ich finde zwar, dass die Dynamik zwischen den Charakteren durchaus spannend ist (und noch spannender wird, wenn ich mich recht entsinne), was auch heute noch funktionieren könnte – da mag aber auch die Kindheitserinnerung aus mir sprechen. Für die Bandwurmsätze bitte ich um Verzeihung; für das Semikolon auch.

    Antworten
  3. Christian

    Hallo ihr beiden,
    Wochenende und eine neue Wrintheit, das macht den geneigten Podcasthörer glücklich.
    Nur bitte nicht mehr auf die Telcos hauen, nur weil sie über SMS-Kosten spammen und trollen eindämmen. Wäre SMS kostenlos, würde das Mobiltelefon 50x am Tag piepen, nur um die neuesten Penis-Enlargement-Pills unters Volk zu bringen.
    Wie ihr über Filme, Bücher und Serien plaudert, gefällt mir sehr gut, kurz, knapp und erfreulich subjektiv. Abschweifen kann so schön sein.
    Macht weiter so und nehmt die Kritik locker,
    Schönes Wochenende!

    Antworten
  4. Sven

    Mal was technisches: bin ich eigentlich der einzige Google Listen Nutzer, der Probleme beim Runterladen der Podcasts des wrintschen Imperiums hat? Die Downloads brechen fast immer ab (bei WR106 z.B. bei 46 MB). Das lässt sich nur umgehen, wenn ich im Client bleibe und verhindere, dass das Display ausgeht. Könnte das an serverseitigen Timeouts liegen, die vielleicht etwas knapp bemessen sind? Bei anderen Podcasts habe ich das Problem nämlich nicht.

    Antworten
    1. Michael

      Zu Google Listen kann ich nichts sagen, ich lade die Podcasts stets manuell herunter. Auch dabei erhalte ich seit gefühlt vier Wochen bei den längeren Sendungen wahrnehmbar oft unvollständige Dateien.

  5. Markus

    “Jan Hammer” ist kein Künstlername, sondern einfach nur tschechischen Ursprungs — wie auch der Musiker selbst. ;)
    Im Gegensatz zu Crocketts und Tubbs’ Dialogen finde ich die Soundtracks heute durchaus noch anhörbar. Wobei man sagen muß, daß Jan Hammer (vor allem) in den ’70ern an deutlich anspruchsvolleren Projekten beteiligt war.

    Antworten
  6. Patrick

    Speedcubing (Zauberwürfel auf Zeit lösen) ist auch eins meiner Hobbys. Ich wollte damit damals bei den Ferngesprächen auch mal anrufen, bin in der einen Sendung in der ich es versucht habe aber nicht drangekommen. ist wirklich ein ganz ergibieges Hobby. Kann man halt überall mit hinnehmen.

    Antworten
    1. Jan-Eric

      Ich hab auch letztens damit angefangen und es ist wirklich nicht schwer. Ich dachte vorher auch immer, dass ich das Ding nie gelöst kriege aber nach 2 stunden hab ich den Würfel schon in 3,5 Minuten geschafft :D
      Schwer wird’s dann nur, wenn man richtig gute Zeiten reißen will.

      Und ja, das Hobby ist echt ergiebig… mit verschiedenen Schmiermitteln, verschiedenen Würfeln… Da kommt man sich so richtig schön nerdig vor, wenn man erstmal Silikonspray für den Würfel gekauft hat xD

    2. Patrick

      Über den Punkt, mich beim Silikonspry kaufen komisch zu fühlen, bin ich wohl schon etwas hinaus. Ich hab hier mittlerweile 7 Cubes rumliegen x)
      Darf ich nach deiner Best-/Durchschnittszeit fragen?

    3. Patrick

      Geb ich dir vollkommen Recht. Ich hab es auch durch die gameone Tutorials gelernt und seitdem den Hype in meinem Umfeld bestmöglich verbreitet :)

  7. @derschutzpatron

    Zur Frage: Wird das US Amemrikanische Imperium untergehen? gibt es diverse Science Finction Romane, u.a. einen von Norman Spinrad der “Russischer Frühling” heißt. (@holgi hat eine Ausgabe von “Der Stählerne Traum” von Spinrad bei NSFW geschenkt bekommen. Den russischen Frühling gibt es wohl noch im Antiquariat und in meinem Bücherregal.)

    Zu empfehlen wäre aber auch Niall Ferguson’s “Colossus-The Rise and Fall of the American Empire” in dem der Historiker das Britische Empire als Vorbild nimmt und dann die USA damit vergleicht. Das hat zumindest streckenweise Hand und Fuß.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Niall_Ferguson
    http://www.amazon.de/Colossus-Rise-Fall-American-Empire/dp/0141017007

    Antworten
  8. Jonas

    Ihr wolltet noch über die Precht-Sendung im ZDF über Bildung reden, die eigentlich ein Podcast mit Bild (Entschuldigung: mit sich zum Seekrank werden bewegendem Bild) war… ;)

    Antworten
  9. datenkind

    Ich finde es etwas seltsam, Volker Pispers zu zitieren und einige Minuten später den “Antiamerikanismus” zu kritisieren. Wenn man sich mal ein paar Minuten damit beschäftigt und dazu eben auch Pispers’ nette Sendung (http://www.youtube.com/watch?v=vUENLZSEr5o) dazu schaut, ist Kritik an der USA-Kritik ehrlich gesagt ziemlich unnerhört, zumal ihr euch selber über Reagan und GW Bush lustig macht bzw. die Idiotie der Amerikaner, solche geistigen Tiefflieger ins Präsidentenamt zu wählen.

    Antworten
  10. panzi

    Bezügl. Sexismus bei Lego: Das schlimme ist ja, dass sie es früher nicht so gemacht haben. Früher (80er oder so) waren die Sets und die Werbung nicht geschlechtsspezifisch. Das Problem ist ja, wenn Lego-Technik “für Jungen” ist, und die Sets bei denen fast nix komplex zusammenzusetzen ist “für Mädchen” sind, dann hat man wieder, dass Jungs das mathematische/technische Wissen spielerisch gelernt bekommen und Mädchen nicht. Und dann wundert man sich warum so wenig Frauen in technischen Berufen sind.

    Warum das bei Lego einen Shitstorm auslöst ist, weil sie *früher* diesbezüglich Vorbildlich waren, und jetzt plötzlich nicht mehr.

    Antworten
  11. Markus

    Von Lego gibt’s übrigens schon seit mindestens einem Jahr ein Facebook-Spiel namens “Man of the Men”*. Da steht dann u.a.:
    “Your Facebook profile will decide whether you win or lose. There are five evaluation criteria:
    1. Ladies’ man

    Which of you knows the most women? Whoever does will get the best score. [...]”

    *https://apps.facebook.com/man-of-the-men/

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ sieben = 12

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>