WR499 Weihnachtliche Wissenschaft

 

wrint_wissenschaft_200Diesmal: Schmarrn: Global ScalingParadoxe Netz-DiskussionenVollmond zu WeihnachtenEine dämliche Asteroidenwarnung“Intelligent Design” und Kreationismus – Der European XFEL (ganze Sendung zum Thema) – Der Wendelstein 7-X brennt (ganze Sendung zum Thema und noch eine kurze zu den Funktionsprinzipien von Fusionsgeräten) – Zehn wichtige Menschen 2015Zehn weihnachtliche StoffeDie BBC Christmas LecturesProblem: Deutschsprachige WissenschaftsvideosDie Herkunft der WeihnachtsmärchenGier und Zeit: WeihnachtsinformatikNutzlosen NebenhöhlenNicht hören beim LesenRaucher kosten 80 Milliarden im JahrDie Sendung mit Astronaut Alexander GerstSpinnenphobie und Betablocker

Ohne Florian ginge es nicht. Unterstützt ihn hier.

17 Gedanken zu „WR499 Weihnachtliche Wissenschaft

  1. David

    Zum Thema Quark und bitter werden: Meinst du, Holgi, statt Wassermelone zufällig Ananas? Ich habe es mit Wassermelone noch nie probiert, bei Ananas weiss ich es aber.

    Antworten
  2. Peter L.

    Hallo Florian Freistetter,

    laut Wikipedia haben bei den Rentieren “auch” die Weibchen ein Geweih. Ich habe verstanden “nur” die weiblichen Tier hätten ein Geweih.

    Liebe “GeWeihnachtsgrüße”

    Peter

    Antworten
  3. Monika

    Hallo Holgi!
    Ich hab mir auch mal gedacht, die Nebenhöhlen wären zu nix nutze. Ein Freund mit medizinischem Background hat mir dann mal zwei einleuchtende hinweise gegeben:
    Die Nebenhöhlen haben zwar keine aktive Funktion, aber dadurch ist der Schädel leichter und sie sind auch ein Resonanzkörper.

    Macht die Entzündung allerdings auch nicht erträglicher, wenn man das weiss ^^

    Grüße

    Antworten
  4. Christoph

    Hallo!

    Tatsächlich sind “Weihnachtsmärchen” (weil sie zur Weihnachtszeit gespielt werden, nicht weil sie was mit Weihnachten zu tun haben) sooo modern, dass die Kinder hinterher verstört nach Hause gehen, weil es eben nicht wie bei Grimms war. Auch nicht schöner als die politisch/gesellschaftliche Message aus DDR-Zeit ( denke darauf bezog sich das “Paper”)

    Gruß,
    Christoph

    Antworten
  5. sternburg

    Wenn ich mir zum neuen Jahr von Euch etwas wünschen darf: Ich vermisse die Rubrik “Scheiß der Woche” sehr. Die hätte ich gerne zurück.

    Das fand ich sehr amüsant.

    Antworten
  6. Dirk Moebius

    Zu den ersten zehn Minuten der Sendung und holigs “es lohnt sich nicht, mit Verborhten zu diskutieren” eine Buchempfehlun (fuer lange Bahnfahrten oder so)

    Hubert Schleichert
    Wie man mit Fundamentalisten diskutiert, ohne den Verstand zu verlieren – Anleitung zum subversiven Denken

    ISBN 978-3-406-58378-0

    Antworten
  7. Rene

    Ich habe auch schon eine Ausschabung der Nasennebenhöhlen hinter mir und hatte mir und dem behandelnden Arzt damals die Frage gestellt, wozu die eigentlich sind.
    Er meinte, sie befeuchten und erwärmen die Atemluft. Zudem halten sie Krankheitserreger davon fern, tifer in den Körper einzudringen.
    Ohne die Befeuchtung durch die NNH würden wir relativ schnell austrocknen.

    Antworten
  8. Leif

    Ich weiß nicht, ob das in Österreich tatsächlich so ist wie Florian beschrieben hat, aber in Deutschland ist am 24.12. bestenfalls Heiligabend, aber kein Weihnachten. Weihnachten sind Feiertage und Heiligabend kann man deutschlandweit zumindest bis mittags einkaufen.

    Antworten
    1. alex

      Wenn ich Florian richtig verstanden habe, meinte er nicht die Gesetzeslage, sondern was umgangssprachlich unter “Weihnachten” verstanden wird. Und das ist eben in Deutschland sehr oft der 24.12.

  9. Leif

    Ohne eine Diskussion darüber vom Zaun zu brechen bin ich nun wirklich irritiert. Ich wohne in Südniedersachsen, an der Grenze zu Ostwestfalen, also geografisch praktisch mitten in Deutschland. Bei uns ist Heiligabend tatsächlich kein Weihnachten. Auch nicht in den Köpfen der Leute. Ich habe bisher 37 mal Weihnachten gefeiert und kann mich ernsthaft nicht daran erinnern, dass sich irgendjemand am 24.12. Frohe Weihnachten gewünscht hat. ?!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.