WR503 Kot für die Welt

 

wrint_wissenschaft_200Diesmal: Historische HimmelsaufnahmenDie Welt braucht mehr FäkalienEliteforscher Barrierefreiheit Psychologie des SchenkensWLAN-Barbie (Podcast dazu) – AmaltheaOSIRIS-RExMarsmission verschobenExoMars Jupiters fester KernRaumsonde JunoHiggs in Comic SansNeue CERN-Chefin: Fabiola Gianotti Gravitationsbestimmung von SternenHanduch gegen „Reichsbürger“ (pdf) – New York in GeräuschenDie Leber und der ZuckerkonsumMausbewegungen und StimmungenWarum wir uns gut fühlen, wenn wir teilenAppetitanregende WerbespieleAnsteckende UnhöflichkeitNeues MS-MedikamentWLAN gegen VandalismusGeschenke und Freude

Ohne Florian ginge es nicht. Unterstützt ihn hier.

34 Gedanken zu „WR503 Kot für die Welt

  1. David

    Europ. Mars- Express: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Mars_Express

    Galileo als Jupitermonde war auch sehr erfolgreich.

    Zum Affenzahn und Abbremsen, New Horizon schaffte den Direktflug zum Jupiter in einem Jahr ( Pioneer und Voyager früher auch), Galileo oder Juno sind wesentlicher kompliziertere SwingBys über Venus und Erde… deswegen auch 4 Jahre. Das nur als Relation.

    Antworten
  2. Rebalina

    @Holgi: eine europäische Variante der asiatischen Toilettensitze gibt es in verschiedenen Preislagen, z.B. Geberit Aquaclean. Man benötigt einen eigenen Wasser- und Stromanschluss in unmittelbarer Nähe.

    Antworten
    1. Markus

      Mein Eltern besitzen das rechts unten Model von geberit. Anfänglich ist es etwas beängstigend, da man nicht so recht weiß was gleich passiert wenn man auf den Knopf drückt aber es ist insgesamt viel hygienischer als die herkömmliche methode. In Geberit Verkaufsniederlassungen kann man die Geräte als Endkunde ausprobieren. Trau dich.

    2. Jan

      Einfach mal auf Ebay.de nach „Toshiba Toilet“ suchen. Sehr guenstig, braucht allerdings 220 -> 110 Volt Konverter.

  3. Sebastian

    Ein Gesetz zu verabschieden das Barrierefreiheit im Internet fordert finde ich zwar eine nette Idee, aber das zeigt eigentlich nur das die Verantwortlichen nicht wissen wovon sie sprechen.
    Im Grunde ist Barrierefreiheit gar nicht zu ende definiert. Das kann ja von der Lesbarkeit für Screenreader über die vereinfachte Bedienung (größere Schaltflächen, keine dynamischen Eingabemasken etc.) für gelähmte bis einfach hohe Kontraste für schlechter Sehende alles heißen.
    Dazu kommt das die verschiedenen Browser verschiedene Unterstützungen für Barrierefreiheit anbieten. Es muss hier teilweise also Anpassungen für jeden einzelnen Browser geben. Die Möglichkeiten der Browser sind aber bei weitem nicht komplett. Wenn es z.B. um moderne JavaScript Anwendungen die z.B. mit AngularJS, EmberJS oder gar irgendeiner Form von WebComponents gebaut wurden geht bieten diese Frameworks und APIs für einige Funktionen einfach gar keine Möglichkeit sie wirklich barrierefrei zu gestalten. Es gibt ein paar Versuche hier mit JavaScript Bibliotheken entsprechendes nachzumachen, aber das steht fast alles ziemlich am Anfang und ist recht lückenhaft.

    Aus meiner Sicht also eine sinnvolle, aber unrealistische und zu umkonkrete Forderung.

    Antworten
    1. Donngal

      Mich würde es freuen. Nur würden dann die meisten Kunden gar keine Webseiten mehr wollen, weil es einfach zu teuer werden würde. Barrierrefreiheit kann ich natürlich herstellen, aber die wenigsten Kunden wollen dafür auch bezahlen. Die verstehen zum Teil ja nicht mal, warum eine Website heute Responsive sein sollte, und dass das mehr als 2 Stunden Aufwand bedeutet…

    1. Yannick

      Das Buch heißt Amalthea (Seveneves im Original) und stammt von Neal Stephenson. Gibts sowohl auf deutsch als auch auf Englisch als ungekürztes Hörbuch (das deutsche anscheinend nur bei Audible).

  4. David

    Mitte der 90er hab ich mal ein Jump&Run-PC-Spiel von Kelloggs gehabt, wo man mit unterschiedlichen Figuren (ua. diesen Frosty-Tiger) herumhüpfen konnte und irgendwelche Ringe einsammeln konnte.

    Antworten
    1. s.m.langer

      Ich musste ja bei dem Part an die Moorhuhnjagd denken. Ursprünglich wurde das von Johnnie Walker als Werbespiel beauftragt. Mir ging die ganze Zeit durch den Kopf ob man von dem Spiel auch vermehrt zu Süßigkeiten statt dem anderen Suchtmittel greift 😀

  5. Robert

    Zum Thema Umsatzsteuer usw :

    Seit 1.01.2015 muss auch jeder noch so kleine Furzbetrieb die Arbeitszeiten inklusive aller Pausenzeiten seiner Mitarbeiter aufzeichnen damit ja keiner beim Mindestlohn bescheisst! Eine Maßnahme die so arbeitsintensiv wie sinnlos ist, ich kenne Betriebe die ihre Mitarbeiter vorgefertigte Stundenaufzeichnungen unterschreiben lassen obwohl diese 120 Monatsarbeitsstunden weniger aufweisen! Der Stundenlohn liegt da teilweise bei nur noch 3 Euro…aber hey…was soll´s? Hauptsache sie haben nen Beleg 🙂

    So muss eben jeder seinen wertvollen Beitrag leisten, der eine indem er 3 Stunden zusätzlich in der Woche lustige Stundenaufzeichnungen überprüft und erstellt. Der andere ein paar Cent Umsatzsteuer ausrechnet.

    wat willste mache?

    Antworten
    1. Chris

      Was man da machen will?

      Wären mir Betriebe bekannt, die in derart ausbeuterischer Manier Dumpinglöhne zahlen und damit gleichzeitig Steuern hinterziehen und Sozialbetrug vollführen, dann wüsste ich, was zu tun wäre.

  6. dev0

    Weiß jemand, wie lange eine Markteinführung des MS-Mittels in Deutschland dauern könnte? Betrifft die Markteinführung 2017 die ganze Welt oder muss man hier wieder 10 Jahre warten, bis irgendwas passiert?

    Antworten
  7. Erik

    Reichsbürger sind Deppen und Aufklärung über diese Leute ist gut.
    Das erwähnte Dokument nimmt aber zum Teil selbst seltsame Züge an:

    zb. Zitat Seite 95
    „Von den normalen schwierigen Bürgern unterscheiden sich die „Reichsbürger“
    in einem wesentlichen Aspekt: Sie haben dem eigenen Verständnis
    nach eine Legitimation, nicht bezahlen zu müssen, indem sie die Bundesrepublik
    Deutschland und ihre Behörden nicht anerkennen. Der gewöhnliche
    schwierige Bürger hingegen ist „nur“ unzufrieden bzw. unter Umständen psychisch
    krank.“

    Antworten
  8. wolfgang

    Hallo, Holger!
    Wegen Deinen Sorgen wegen Google und Co und Mausbewegungen. Ich denke ich kann dich da beruhigen. So schnell wird dein Gemütszustand nicht in der Voratsdatenspeicherung berücksichtigt werden ^^

    1. Ich halte die Testausführung für sehr fragwürdig. Natürlich ändert sich der Mausweg wenn ich von einer Webseite genervt bin. Nachdem ich auf was warten muß und dazu verdonnert bin eine leere Seite anzustarren fahre ich genervt mit der Maus herum und hämmere auf den Refresh button. Wie will jetzt ein Code herausfinden warum ich genervt bin? Webseite, Freundin, schlechte Aktienkurse oder einfach nur mieses Wetter? Vielleicht spielt dein 3 jähriges Kind gerade mit der Maus? Das ist so wie mit diesen Schrittzählern. Die versuchen nach dem Bewegungsmuster herauszufinden was du gerade tust. Das funktioniert machnmal gut, ab und zu aber gar nicht und meist mehr schlecht als recht.

    2. Im Browser kann man zwar auf Mouseevents zugreifen, diese Events taugen aber wenig um den Mausweg zu loggen. Der Programmierer schreibt Code, der aufgerufen wird, wenn ein gewisses Event eintritt. zb. das MouseDown Event. Clickt der User auf ein Element auf der Webseite wird dieser Code aufgerufen. Der Code kann das dann speichern und zu Google und Co schicken, aber mehr als der der User auf einen bestimmten Button gedrückt hat, wissen die dann auch nicht.
    Es gibt mehrere dieser Mausevents: http://javascript.info/tutorial/mouse-events keins davon, behaupte ich mal, eignet sich dazu deine Paranoia zu unterstützen.

    Grüße,
    Wolf

    Antworten
  9. wolfgang

    @Jan: Du hast recht. Das Event gibt die nötige Information. Hab ich ganz übersehen. Lt w3c ist das ein Dom Level 2 Event. Level 2 wurde laut Wiki 2000 veröffentlicht. Bleibt also noch Punkt 1. Im Test wußten die Wissenschaftler was der Auslöser für die geänderten Mausbewegungen waren. Ohne diesen Kontext, macht es dann immer noch Sinn diese Daten zu loggen? Kann man da was rauslesen. Wenn ja, wird es dann nicht schon längst gemacht? Und was kann man dann aus diesen Daten rückschließen? Das Holger am 13.01.2015 um 12:00h einen schlechten Tag gehabt hat, weil er wütende Mausbewegungen gemacht hat. Da hab ich mehr bedenken, dass die Anbieter von Emailkonten empfangene Email auch auswerten. Da bekommt man sicherlich mehr Information über eine bestimmte Person.

    Antworten
  10. wolfgang

    @Jan:
    „The results suggest that emotional changes influence the precision, smoothness, speed,and acceleration of mouse movements“
    Keine Frage kann man eine Änderung erkennen je nachdem ob jemand wütend ist, oder nicht. Nur, lässt sich auch was sinnvolles daraus ableiten?

    Antworten
    1. holgi Artikelautor

      Diejenigen, die daraus etwas abzuleiten versuchen, werden ihre Ableitungen für sinnvoll halten. Genau das ist es, was mich daran beunruhigt.

  11. Schmidda

    Gab es nicht auchmal so einen Testballon, wo Facebook die Emotionen beeinflusst hat? Dann müsste Facebook mit dieser Mausbewegungsgeschichte in der Lage sein direkt eine „Regelkreis“ aufzubauen, oder?!

    also ich zeige dem Opfer/User nur noch „heile Welt Bilder“ und wenn er soweit ist zeige ich ihm die passende Werbung an –> zack wird munter auf die Anzeige geklickt und was gekauft…

    Antworten
  12. Jochen

    Zum Thema Dusch-WC

    Hallo Holger,

    meine Eltern haben letztes Jahr ihr Bad altersgerecht umgebaut. Breite Türe, ebenerdige Dusche (dadurch beides mit einem Rollstuhl benutzbar) und eben ein sogenanntes Dusch-WC. Das ist zwar alles nicht billig aber die Argumentation meines Vaters war: Wenn irgendwann etwas passiert, ist es für alle angenehmer jemanden nur auf die Toilette zu helfen und nicht auch noch sauber zu machen.
    (Außerdem wird altersgerechter Umbau auch von der KFW gefördert. )
    Sie haben sich für ein Modell von Grohe entschieden, und soviel ich weiß, brauchst du neben dem Wasseranschluss nur einen Stromanschluss um den Wasserstrahl aufzuheizen. Bei Fragen kannst mich gerne kontaktieren.
    Sie sind sehr zufrieden damit und finden es nun eher „unangenehm“ wenn sie woanders auf ein „normales“ Klo gehen.
    Man kann sich ja auch mal die Frage stellen warum, man seine dreckigen Hände mit Wasser und Seife wäscht seinen Hintern aber nur mit trockenem Papier säubert.

    Gruß

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.