WR687 Oliver Cromwell

 

1642 beginnt der englische Bürgerkrieg. Oliver Cromwell gewinnt und führt den Parlamentarismus ein. Matthias von Hellfeld erzählt.

Die passende Ausgabe “Eine Stunde History” läuft am 16. April 2017 auf DRadio Wissen.

2 Gedanken zu „WR687 Oliver Cromwell

  1. blub

    Oliver Cromwell ernannte sich zum Lord Protector was natürlich keinesfalls ein König ist, außer das dieses Amt ebenfalls vom Vater an den Sohn vererbt wurde.
    Der Sohn hats aber verkackt und dann brauchte man nen neuen (nicht-katholischen) König: Den hat man gefunden in den Niederlanden und ihm zur Begrüßung nochmal die Bill of Rights unter die Nase gehalten. Da hat der sich auch erstmal dran gehalten, den es war bestimmt zufall das hier jemand König wurde der auf der Insel nciht so gut verntzt war. *hust*

    Die Queen hat tatsächlich noch einige Rechte, wenn jetzt das Parlament von sich aus beschlossen hätte aus der EU auszutreten, via eines Gesetzes, hätte sie sich sicher nochmal hinter den Kulissen eingemischt.
    Maggie Thatcher ist mit Elizabeth auch mal aneinander geraten, da war dann angeblich, wie von Geisterhand, auf einmal der Stuhl weg auf dem der Premier normaler weise Platz nimmt. Sie durfte dann stehen. So viel dazu.

    Antworten
    1. Philipp

      + blub
      Es ist eben so, dass wenn ein Gesetz/ Beschluss vom Parlament verabschiedet wird, dieser nur dann in Kraft tritt, wenn der/ die König/ Königen ihre Unterschrift darunter setzt. Anders als beispielsweise der deutsche Bundespräsident, kann sie allerdings selbst entscheiden, ob sie zustimmt oder eben nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.