WR696 Spartakus

 

Im Jahr 73 vor Christus erschütterte der Aufstand um den Gladiator Spartakus das Römische Imperium. Matthias von Hellfeld erzählt.

Die passende Ausgabe “Eine Stunde History” läuft am 21. Mai 2017 auf DLF nova.

5 Gedanken zu „WR696 Spartakus

  1. Milhouse

    Die Starz-Serie „Spartacus“ ist als neuere Bearbeitung des klassischen Spartacus Themas ganz guckbar. Der optische „Style“ ist sicher etwas gewöhnungsbedürftig. *g*

    Antworten
  2. tp1024

    Der Ausdruck „Sklavenaufstand“ wird dem, was in Haiti passiert ist wirklich nicht gerecht. Die Sklaven haben dort nicht nur den Aufstand geprobt, sondern ihn nach Strich und Faden gewonnen und einen eigenen Staat gegründet – Haiti. Davor hieß die französische Kolonie Saint Domingue und würde wohl noch heute so heißen, wäre da nicht ein Typ namens Napoleon gewesen, der die Franzosen zu der Zeit vor ganz andere Probleme gestellt hat.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Haitianische_Revolution

    Antworten
  3. Tarifkenner

    Schöne Sendung, Besonders gelungen fand ich die Darstellung der Rezeption und Wirkungsgeschichte von Spartacus.
    Drei kleine Anmerkungen:
    1) Die Gladiatorenschule, in der Spartacus ausgebildet wurde, befand sich nicht auf Sizilien, sondern in Capua – etwa 50 km nördlich von Neapel und somit wesentlich näher bei Rom. Das ist deshalb nicht ganz unerheblich, weil die ersten beiden Sklavenkriege (der Spartacus-Aufstand wird auch als dritter Sklavenkrieg bezeichnet) tatsächlich in der römischen Provinz Sizilien ihren Ausgangspunkt hatten.
    2) M.v. Hellfeld sagt, dass die Schuldsklaverei „in Griechenland“ 326 v. Chr. abgeschafft worden sei. Wikipedia gibt dieses Datum für die Abschaffung der Schuldsklaverei IN ROM an. In Athen war die Schuldsklaverei schon sehr viel früher, nämlich etwa 600 v.Chr., im Zuge der Solonischen Reformen abgeschafft worden, also zeitgleich mit den Anfängen der attischen Demokratie.
    3) Der Begriff Spartakiade für sportliche Wettspiele geht nicht auf die DDR zurück, sondern auf die „Rote Sportinternationale“, die unter diesem Namen schon 1928 eine Konkurrenz zu den Olympischen Spielen veranstaltete. Daran anknüpfend nannte die DDR ihr Bundesjugendspiele-Analogon „KINDER-UND JUGEND-Spartakiade“.

    Antworten
    1. David

      Kommentare sind echt eine Bereicherung.

      @Holgi – gibt es eine Möglichkeit, eine eMail-Adresse für bestimmte Folgen/Typen (die Unterrichtsfolgen) automatisch zu registrieren, daß man weitere Kommentare per eMail bekommt?
      Jetzt hake ich hier den Haken an, aber das gilt ja wieder nur für diese Folge….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.