WR720 Die Unabhängigkeit Indiens

 

Im August 1947 wurde Indien unabhängig von Großbritannien. Matthias von Hellfeld erzählt.

Die passende Ausgabe “Eine Stunde History” läuft am 13. August 2017 auf DLF nova.

9 Gedanken zu „WR720 Die Unabhängigkeit Indiens

  1. Sonu

    Sehr schöne Folge, nur wurde bei der Gründung Pakistan die Rolle von jinnah leider nicht beachtet welcher pro Teilung war. Nehru und Gandhi hingegen waren gegen die Teilung. Auch wenn es Spannungen zwischen den beiden Religionen gibt, ist Indien aber mitnichten ein Staat der Hindus (Indien hat keine Staatsreligion). Ich muss aber auch zugeben, dass es sich zur Zeit mit dem Premierminister Indiens eher auf einen hindu konservativen Kurs befindet. Aber vielleicht wird dieses in dradio wissensfolge näher betrachtet 🙂 aber nochmal. Danke für die Folge

    Antworten
  2. tom

    Ich habe noch nie gehört, dass im 18. Jahrhundert Tee in Nordamerika angebaut wurde. Die Ostindien-Kompanie erweiterte den Anbau auf Indien (zuvor ging man davon aus, dass Tee nur in China und Japan wächst). Dies geschah aber auch erst im 19. Jahrhundert.

    Antworten
  3. esureL

    Ich hab noch einige Geschichtsunterrichtsfolgen in meinem Podcatcher herumschwirren, habe die jetzt aber doch schon mal fix gehört, weil ich vor kurzem einen Film gesehen hab, der mir die Thematik sehr viel näher gebracht hat. Die Rede ist vom derzeit im Kino laufenden ‚Viceroy’s House‘ (Im Deutschen mit dem etwas fragwürdigen Titel ‚Der Stern von Indien‘).

    https://en.wikipedia.org/wiki/Viceroy%27s_House_(film)

    Die beiden indischen Protagonisten sind leider recht flach und auch bin ich mir über die historische Korrektheit der einzelnen Szenen nicht im Klaren. Für mich hat das Ganze aber einen sehr guten Zugang zur Thematik geschaffen, weil es dem ganzen Prozedere um die Teilung Indiens (und seiner Unabhängigkeit) eine gewisse Plastizität verleiht. Es ist kein herausragend guter Film, aber unter diesem Aspekt kann ich ihn dennoch empfehlen – insbesondere als Einstieg für diesen Geschichtsunterricht sowie die dazugehörige Folge von ‚Eine Stunde History‘. 🙂

    Antworten
  4. Marco

    Ich kenne mich in Gesellschaft Indiens nicht gut. Vielleicht ist meine Frage überflüssig. Aber wie kann ein Staat demokratisch sein, in dem das Kastensystem noch gang und gäbe ist? Ist Gleichheit nicht ein Kennzeichen eines demokratischen Staates?

    Antworten
  5. Marco

    Ich kenne mich in Gesellschaft Indiens nicht gut. Vielleicht ist meine Frage überflüssig. Aber wie kann ein Staat demokratisch sein, in dem das Kastensystem noch gang und gäbe ist? Ist Gleichheit nicht ein Kennzeichen eines demokratischen Staates?

    Antworten
  6. Mithrandir

    So sehr ich das Format und auch M. v. Hellfeld schätze, habe ich in letzter Zeit auch des öfteren den Eindruck, dass die Recherche nachlässt.
    Sehr oft hört man „wieauchimmer“, „wasauchimmer“ und diverse Schnitzer, die zwar manchmal das Gesamtbild nicht beeinflussen, aber einfach unprofessionell sind.
    Wenn man schon diesen hochinteressanten Bogen zur Boston Tea Party schlägt, sollte das schon stimmen.
    Ich war, wie Volker der Meinung, dass der Tee auf den Schiffen aus Indien oder China kam. Die Antwort von Matthias überraschte mich und ich wunderte mich auch, weil ich noch nie von Tee aus Nordamerika gehört hatte.
    Und nun sieht es so aus, dass Der Held der Geschichte daneben lag. Was stimmt denn nun.
    Hier bewahrheitet sich wohl der Satz von Hoaxilla: 2Immer schön skeptisch bleiben“. Auch bzw. insbesondere, wenn der Vortrgaende mit sehr starkem Selbstbewusstsein auftritt.
    Trotzdem danke für die Podcasts und bitte weitermachen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.