Kategorie-Archiv: Geschichtsunterricht

WR684a „Eine Stunde History“: Gründung der unabhängigen Sozialdemokraten

 

Das „Volkshaus zum Mohren“ war am 6. April 1917 Ort einer Versammlung enttäuschter Sozialdemokraten. Sie lehnten die Kriegskredite ab, der die Mehrheit der SPD-Reichstagsfraktion zugestimmt hatte. (DRadio Wissen)

WR684 Die USPD

 

Am 6. April 1917 gründet sich die USPD und läutet damit eine Geschichte der Abspaltungen von der SPD ein. Matthias von Hellfeld erzählt.

Die passende Ausgabe “Eine Stunde History” läuft am 2. April 2017 auf DRadio Wissen.

WR682a „Eine Stunde History“: Juden nicht erwünscht

 

Am 31. März 1492 unterzeichnet das spanische Königspaar Isabella I. und Ferdinand II. das Alhambra-Edikt. Es ist das erste antijüdische staatliche Dokument Europas. (DRadio Wissen)

WR682 Das Alhambra-Edikt

 

Im Jahr 1492 unterzeichnet das Spanische Königshaus das Alhambra-Edikt und läutete damit die Vertreibung der Juden aus Spanien ein. Matthias von Hellfeld erzählt.

Die passende Ausgabe “Eine Stunde History” läuft am 2. April 2017 auf DRadio Wissen.

WR680a „Eine Stunde History“: Die römischen Verträge von 1957

 

Der Zweite Weltkrieg war gerade zwölf Jahre vorbei, da trafen sich die ehemaligen Kriegsgegner in Rom und gründeten die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft – das war die Geburtsstunde der Europäischen Union. (DRadio Wissen)

WR680 Die Römischen Verträge

 

Vor 60 Jahren wurden die Römischen Verträge unterzeichnet. Dabei rausgekommen ist die Europäische Union. Matthias von Hellfeld erzählt.

Die passende Ausgabe “Eine Stunde History” läuft am 26. März 2017 auf DRadio Wissen.

WR678a „Eine Stunde History“: Kampf für die Unabhängigkeit

 

Am 19. März 1962 besiegeln die Verträge von Evian den Waffenstillstand zwischen Frankreich und der algerischen Befreiungsbewegung. Bei der kommenden Präsidentschaftswahl könnten die Franzosen, die in der Kolonialzeit in Algerien gelebt haben, das Zünglein an der Waage sein. (DRadio Wissen)

WR678 Der Algerienkrieg

 

1962 endet der Krieg um die Algerische Unabhängigkeit. Matthias von Hellfeld erzählt.

Die passende Ausgabe “Eine Stunde History” läuft am 19. März 2017 auf DRadio Wissen.

WR674a „Eine Stunde History“: Der Weg in den kalten Krieg

 

Die Truman Doktrin: Vor 70 Jahren verkündete US-Präsident Harry S. Truman eine neue US-Außenpolitik. Zentraler Punkt darin war die Hilfe für die „freien Völker der Welt“. Es folgten der Marshallplan und das Aufrüsten im Kalten Krieg. (DRadio Wissen)

WR674 Die Truman-Doktrin

 

1947 verkündete US-Präsident Truman, dass die USA, freien Völkern beistehen werden, „die sich der angestrebten Unterwerfung durch bewaffnete Minderheiten oder durch äußeren Druck widersetzen“. Matthias von Hellfeld erzählt.

Die passende Ausgabe “Eine Stunde History” läuft am 5. März 2017 auf DRadio Wissen.