WR311 Prolls wie Du und ich

 

wrint_realitaetsabgleich_2014_200Diesmal mit Schniefnasen, Sportprolls, Plattfüßen, Joghurtbechern, Automobilen, Kinderscham und dem Wetter.

Ohne Toby ginge es nicht. Hier sein Klingelbeutel.

20 Gedanken zu „WR311 Prolls wie Du und ich

  1. Frank R.

    Bezüglich des Fahrradreifens: Selbst wenn von außen keine Beschädigung offensichtlich ist, lohnt es sich den Mantel genau zu untersuchen – mit den Fingern langsam mit ein bisschen Druck durch die Innenseite fahren, oder auch dem Mantel mal ein bisschen drehen, ziehen und quetschen. Auch “auf links” drehen, also das Innere nach außen und das selbe tun – vielleicht steckt irgendwas in der dicken Gummischicht was nur bei Belastung rausdrückt und den Schlauch (langsam) zersticht. (Könnt gut sein, da der Schaden ja wohl nicht abrupt aufgetreten ist.)
    Also, untersuch die Decke, flick den Schlauch und bau ihn wieder ein: wenn es dann hält ist es gut, wenn nicht hast du nicht einen neuen Schlauch verbraten und kannst dann die Decke nochmal untersuchen oder eben dann beides austauchen.

    PS: Natürlich muss auch die Felge und das Felgenband untersucht werden, die Möglichkeiten für Fehlerquellen sind ja vielfältig, aber meist leicht erkennbar.

    Antworten
  2. JuLi

    Eine ähnliche Fußball-Rasen-Geschichte habe ich auch mal erleben dürfen. In London, im Chelsea Stadion. Die Rahmenbedingungen waren andere (zuvor war kein Spiel), aber durch Zufall – die Türen standen weit offen – war ich mit ein paar Kumpels plötzlich am Spielfeldrand. Offenbar hatte eine Reinigungskraft vergessen die Türen zu schließen, bemerkte uns aber recht zügig und hat uns rausgeworfen 😀 Ist aber ein Moment der in Erinnerung bleibt.

    Antworten
  3. Markus Sax

    Eine erfreuliche Kehrtwende nach dem verkrampften Auftritt bei NSFW. Holgi kann sich tatsächlich doch noch über Fußball bzw. den WM-Erfolg im Besonderen unterhalten ohne dabei akut gelangweilt und despektierlich zu wirken. Vielen Dank dafür.

    Antworten
  4. Feuerwasser

    Zum Thema Reifen beschädigt und Experten fragen:

    Nicht an meinem Fahrrad sondern am PKW:

    Musste einem LKW ausweichen und habe bei Tempo 80 mit dem linken Vorderrad ganz kurz und ganz leicht eine Bordsteinkante berührt. War deutlich zu hören, aber gespürt hat man nix. Der Reifen war einmal ringsherum abgerieben (Radkappe auch) und ein winziger Riss in der Flanke (oberflächlich).

    Also zur ersten Reifenbude und das Ergebnis: Reifen kann so bleiben, aber Achsvermessung und Auswuchten, 83 Euro.

    Ab zur zweiten Reifenbude, da wollte der Typ früher mal Schauspieler werden “Oha, das ist übel, da muss ein neuer Reifen her, so kann ich Sie da nicht fahren lassen. Das wäre auch nicht erlaubt.” …. 78 Euro + Bastelei.

    Ab zur Dekra und da mal freundlich nachgefragt, ob sich das ein Gutachter mal kurz anschauen könnte. Ergebis: Da brauchen Sie gar nichts machen. Gute Fahrt!

    Und bei deinem Fahrradreifen ist das auch so 😉 ist nur wichtig, das keine Fremdkörper im Mantel liegen bleiben.

    Beste Grüße

    Antworten
  5. Willi

    Zum Thema Platten am Fahrradreifen:

    Es ist ganz normal ein Loch im Schlauch zu haben ohne Beschädigung des Mantels.
    Wichtig ist allerdings zu kontrollieren ob:
    a) der Mantel keine Beschädigung hat oder Fremdkörper enthält. Dazu am Besten mit den Daumen innen entlang des Mantels fühlen. Dabei sollte man keine scharfen Punkte bemerken. Wenn doch, dann entweder kucken ob man den Fremdkörper entfernen kann und danach keine scharfen Kanten bleiben oder neuen Mantel holen. Allerdings ist das nur sehr selten nötig da die meisten scharfen Gegenstände (Nägel etc.) nur sehr kleine Löcher hinterlassen die sich praktisch von selbst schließen.
    b) das Felgenband noch intakt ist. Dazu mit dem Finger einmal entlang der Felge fühlen ob die Nippel ( ^^ hihi …. Heißen aber wirklich so) durchstechen. Dann muss neues Felgenband drauf.

    Grundsätzlich gilt, merkt man etwas mit den Fingern, dann merkt es auch der Schlauch und dann kommt es früher oder später zu einem neuen Loch.

    Wenn man dann den neuen Schlauch montiert darauf achten das kein Sand oder Steinchen zwischen Schlauch, Felge und Mantel eingeschlossen sind.

    Antworten
  6. Karsten

    Hallo Holgi

    Zum Thema Canon Objektive kann ich die die Seite http://traumflieger.de/ empfehlen.
    Die Testen regelmäßig alle möglichen objektive für das EF (Vollformat) und EF-S (für APS-C optimiert) Bajonett, zum einem im Labor aber auch im Praxiseinsatz. Dort wird auch immer wieder darauf eingegangen das die Extremen Offenblenden halt immer über teils sehr bescheidene Abbildungsleistungen verfügen. Abgeblendet aber Spitzenwerte erreichen können.
    Als Beispiel füge ich mal die links zu den 50mm 1.8 http://www.traumflieger.de/objektivtest/open_test/canon_50_18_II/overview.php
    und 50mm 1.4
    http://www.traumflieger.de/objektivtest/open_test/canon_50_14/overview.php
    ein.
    Freue mich schon auf die nächste Fotografie folge, und macht weiter so.
    MFG Karsten

    PS zur vollständigkeitshalber hänge ich noch den Link zum 50mm 1.0 an http://www.traumflieger.de/objektivtest/open_test/canon_50_10/overview.php

    Antworten
  7. Flotti

    Ich schreibe professionell Bedienungsanleitungen für alles mögliche 😉 Gerade bei Fotoapparaten fällt mir immer wieder auf, wie schlimm doch digitale UIs sind – sodass du eigentlich immer ne BA brauchst. Aber stimmt schon, wenn ich nur die Standard-Funktionen an der Kamera verwende, braucht man eigentlich keine BA.
    Meine alten analogen Kameras kann ich trotzdem immer problemlos bedienen, auch wenn ich sie jahrelang nicht benutzt habe; wenn man einmal gelernt hat, dass der Ring für die Blende da ist, dann weiß man das 🙂

    Antworten
  8. Abkueko

    Auch zum Thema Reifen:

    Klar immer mal schauen ob da was drin steckt. Im Normalfall ist da aber nichts drin. Fahrradschläuche sind bis heute nicht super langlebig. Ist völlig normal wenn mal einer kaputt geht. Kostet kaum was. Mantel nur wechseln wenn eine Beschädigung erkennbar ist.

    Antworten
  9. kulta

    Zum Thema Gauchogate möchte ich noch ergänzen, dass ich zumindest in meinem mittelbaren Bekanntenkreis und auf facebook durchaus nun so eine Art Trotz-Nationalismus zu erkennen glaube. Den zunächst weinerlichen “Nie dürfen wir Deutschen unbeschwert feiern”-Posts folgen nun verstärkt “Jetzt erst recht!”-Sprüche. Bin mal gespannt, ob sich diese Tendenz hält oder wieder abflacht.
    Bestürzend finde ich, dass sich auch Links auf Seiten wie die “Deutschen Wirtschaftsnachrichten” mehren. Klar, war zu erwarten, das vermeintliche Verbot von Nationalstolz ist für diese Spackos ja ein gefundenes Fressen. Aber schön ist es nicht, wenn man die Leute kennt, die diese Links posten.

    Schöne Sendung, Holgi und Toby!

    Antworten
  10. Hatschi

    Wie heisst dieses TesloVatain genau? Man hört es wohl nicht genau und die allwissende Müllhalde hat auch nichts dazu. 🙁

    Antworten
    1. Hatschi

      Irgendwie kann ich das hier nicht als Antwort an Deine Antwort kleben.

      Am Anfang der Sendung redet Toby darüber, dass er statt Ceterizin etwas anderes nimmt was die Nebenwirkungen nicht hat. Die Liste der Nebenwirkungen kommt mir leider sehr bekannt vor, deshalb würde ich gerne wissen worauf er umgestiegen ist. Kommt in der Aufzeichnung bei Minute 2.

      Noch ein Tipp zum Mantel: Wenn da irgendwo eine Nadel, Scherbe oder anderes scharfe drin ist findet man die sehr gut mit einem Wattebausch – mit dem unter leichtem Druck den Mantel innen abreiben, dann zieht sowas Fasern da heraus. Glassplitter schneiden sonst schneller als man die Hand wegbekommt. Und das Felgenband nicht vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.