WR370 Bierkönig

 

wrint_realitaetsabgleich_2014_200Live (gleichsam) von der Playa de Palma reden wir über dasselbe Zeug wie sonst auch. Und anderes.

Ohne Toby kein Zeug. Hier sein Klingelbeutel.

 

Shownotes
von bigmcintosh91, Kai, tagamemnon, v0tti, quimoniz und hanz

Mallorca und Geschenke

00:00:00

Gesungenes Intro — Holgi ist im Urlaub auf Mallorca — "Endlich ist er Weg" (Toby) — Playa de Palma — Mallorquinisch — Toby braucht noch 2 Weihnachtsgeschenke — Holgi muss bis Jahresende noch eine Auftragsproduktion aufnehmen — Holgi hat Sendungen vorproduziert — WR369: Frau Diener verreist nach Brighton — "Die erste Woche war [...] entspannteres arbeiten mit Meerblick" (Holgi) — Holgi hat eine Umsatzsteuer-Sonderprüfung — Holgis Amazon-Wishlist ist steuerpfichtig, wenn er sie auf der WRINT-Seite angibt.

Toby hat ein neues Fahrrad

00:13:23

Das Fahrrad hat Schutzbleche, Hörnchen (Beugerl), geraden Lenker jedoch keinen Gepäckträger — Barends — Fahrrad von Koga-Miyata mit 63er Stahlrahmen — "Es macht Spaß, damit zu fahren" (Toby) — Toby und Holgi haben manchmal über ihre Verhältnisse gelebt.

Laufen

00:22:16

Holgi hat neue Laufschuhe — Bild im Kopf: Holgi hüpft gazellenartig im weißen Tütü am Strand entlang und ruft "Hui, Hui" — Holgi hat gelernt, richtig zu laufen (nämlich nicht zu schnell) — Moves — Im Winter werden die Athlethen geschmiedet" (Toby) — Holgi hat mit Asthmaspray gedoped — "Ich werde eine drahrtige, brutale Kampfmaschine." (Holgi) — Holgi ist zahlendes Mitglied eines Fitnessstudios war dor aber schon seit einem dreiviertljahr nicht mehr — Dittsche.

Ballermann

00:29:43

Holgi hat ein "Bierkönig" T-Shirt aus der "Assi-Disco" — Ballermann 6 — Discofox — Lumumba — Holgi redet jeden ersten Sonntag mit JUK auf Radio Bremen — Jens-Uwe Krause.

Lehrer Toby

00:35:37

Toby hat in Mareiles Schule Programmieren Kindern beigebracht — Toby und Mareile werden auf dem 31c3 sein und einen Verein für Podseed gründen — 31c3 — podseed — Soziopod — Jung und Naiv — PodUnion — Der Verein ist für die Klärung der Besitzverhältnisse der Server und Domains notwendig die Falk bereitstellt — 4. Podlove Podcaster Workshop — Die Shownoter und ein Fanboy — Toby hat sich gefreut, die Shownoter zu sehen — "Zur Strafe habe ich denen dann Java gezeigt" (Toby) — Java — Java Kara — Flappy Bird — Events/Ergeinisse in der Programmierung.

Tobys neuer Job

00:43:18

Adobe — "Die Bueros sind halt fantastisch." (tobybaier) — Tobys neues Büro mit Blick auf die Elbe — Jobbewerbung.

Burger

00:45:27

Holgis Burgerladen in Palma macht schlichte tolle Burger — Toby isst nicht mehr bei McDonalds — Toby hat jetzt eine Kantine am Arbeitsplatz — Coremedia — Xing — BigPoint.

Nachrichten

00:51:40

CIA-Folterbericht — Merkel/CDU-Parteitag — Mass fordert Widerstand gegen PEGIDA — PEGIDA — Bernd Lücke — "CDU kuschelt mit der AfD" (Holgi) — Toby hat mit der schlechten Laune durch die Nachrichten Holgis Urlaub kaputt gemacht — "Ich will aber nicht zurueck!" (holgi) — Holgi kann noch nicht schwimmen — Toby hat das silberne Schwimmabzeichen — Freibad in Tostedt — Schwimmabzeichen.

Das Wetter

00:59:27

"Ich bring dir nen Salzstreuer mit für meine Wunden" (Holgi) — Abmoderation.

25 Gedanken zu „WR370 Bierkönig

  1. Magnus

    Ich glaube dass Holgis Burgerbüdchen letzte Woche auch mein Anlaufpunkt auf Palma war. Nur einen Steinwurf von der haupt-Einkaufsstraße entfernt, gell? Ich war so lang froh ihn gefunden zu haben, bis ein paar verirrte Ballemann-Touristen sich gröhlend dazu gesellten. Aus Scham über meine Landsmänner hab ich den wirklich guten Burger (ja, ich schreibe das grad in der Stimme von Jules Winnfield aus Pulp Fiction) schnell runtergewürgt und bin verschwunden. Weil ich den Eindruck aber so nicht stehen lassen wollte, hab ich abends Restaurants Restaurants sein lassen und bin mit einem Kollegen einfach nochmal hingegangen. Und würde es immer wieder tun 🙂

    Antworten
  2. Clemens

    @holgi »Schwimmen ist nicht schwer, schwimmen lernen schon gar nicht«, sage ich als langjähriger Nichtschwimmer, der eine zu hohe spezifische Dichte bzw. eine zu geringe Wasserverdrängung aufweist (ich bin aktuell 1,80 m groß und 68 kg schwer). Ein Phänomen, dessen Existenz mir mittlerweile von drei Profischwimmern bestätigt wurde. Die Ursache liegt vermutlich in meiner Schmalbrüstigkeit. Die Folge war, dass ich 30 (!!!) Jahre werden musste, um die Uferzone zu verlassen, quasi keinen Boden unter den Füßen akzepetieren kann, ohne sofort in Panik zu verfallen, was natürlich nochmals kontraproduktiv, ja gefährlich, ist. Die Lösung war einfach: Einen Neoprenanzug wie in Triathleten verwenden tragen. 1 mm Materialstärke sollte eigentlich völlig ausreichen. Das gibt ausreichend Auftrieb, um das Gefühl, dass es mich permanent runterziehen möchte, ich stets an der Grenze zur Erschöpfung bin, völlig zu eliminieren. Der Witz dabei ist aber, dass es irgendwann auch ohne geht, freilich nicht so gut, aber man erlernt die Bewegungsabläufe wesentlich effizienter und irgendwann löst sich die Unsicherheit zur Gänze auf. Ich schwimme heute (mit 40) Seen und deren Tiefe ist mir herzlich egal.

    Antworten
  3. hemathor

    zum thema asthma, asthmaspray und training:

    das spray sollte vor dem training appliziert werden. denn wenn beim sport die lunge dicht macht, dann kommst du quasi von jetzt auf nachher in den roten bereich, sprich: du trainerst anaerob. es bildet sich milchsaeure in den muskeln und dann kannst du das training vergessen.

    wenn du also schon weisst, du wirst mit hoher wahrscheinlichkeit probleme mit der lunge bekommen (kaelte, stress (z.b. streit, nervositaet, zeitdruck, wettkampf), etc), dann vorher nehmen.

    wann aber das asthma zuschlagen wird ist erfahrungssache… ich habe dafuer lange gebraucht, um halbwegs sicher vorhersagen zu koennen, wann bei mir das asthma zuschlaegt, und selbst jetzt vergesse ich mein spray oft genug. aber einfach das spray immer praeventiv einsetzen ist auch keine gute idee. kein koerper soll ja auch ohne funktionieren!

    bis dahin…

    Antworten
    1. Philipp Lang

      Ergänzung zum thema asthmaspray:
      Im normalfall ist ein asthmaspray salbutamol oder ein derivat davon. Es wirkt wie adrenalin (den sympathikus stimulierend), allerdings spezifischer auf rezeptoren die in den bronchien sitzen (sogenannte beta-2 rezeptoren) und nicht so stark auf das herz und die arterien. entsprechend werden die bronchien weit, deine herzfrequenz und blutdruck steigen aber nur leicht. Eine gute idee, wenn man bedenkt dass beim asthma sich die bronchialmuskulatur verkrampft und die bronchien dadurch eng werden.Trotzdem sollte man es nicht regelmäsig zweckentfremden, weil sich der körper daran gewöhnt (weniger beta 2 rezeptoren an die bronchien“baut „). Entsprechend brauchst du mit der zeit höhere dosen für den gleichen effekt bzw bekommst leichter asthmaanfälle.

    2. Romconstruct

      Mir wurde mal von einem Bekannten, der als Amateuer-Rennradfahrer unterwegs ist, zugetragen das derartige Sprays durchaus auch in den Bereich des Dopings fallen.

      Zitat: „Du würdest dich wundern wenn du wüsstest wie viele Biathleten und Rennradfahrer Asthmatiker sind“ 🙂

      Für bestimmte Trainingszeiträume wird dann wohl gerne ordentlich was an Spray genommen um den Körper schneller in bestimmte Leistungsregionen zu bekommen.

      Ob das alles so 100pro stimmt kann ich nicht belegen.
      Da ich aber selber Asthmatiker bin kann ich zumindest bestätigen das ich mit dem Spray, unabhängig davon ob ich gefühlt wirklich schlechter Luft bekomme, wirklich deutlich mehr Leistung bringe.

      Eine kurze Recherche im Netz ergibt das man sich darüber wohl auch nicht ganz einig ist. Die einen tun es als Unsinn oder gar gefährlich ab wenn man keine Erkrankung hat, andere sprechen durchaus von positiven Effekten.

      Da braucht es wohl mal einen (Sport-)Mediziner um hier Aufklärung zu betreiben.

  4. Marti

    Hallo Holgi,

    lt. meinem Arzt ist Asthmaspray vor dem Training sehr sinnvoll um die Bronchien „weit“ zu stellen und so besser und stabil Luft zu bekommen. Das Medikament (ich nehme Salbutamol – kann also nur davon sprechen) entspannt die Muskulatur und der Effekt hält etwa 2h an.

    Aber bitte nicht übertreiben. Zu viele Hübe am Tag (lt. meinem Arzt max. 8) sogen wohl auch dafür, dass weitere Muskeln wie z.B. das Herz den Wirkstoff abbekommen. Ist wohl beliebte Ursache für akute Herzprobleme bei Athmatikern, da diese das Notfallspray öfter nehmen, wenn das Asthma nicht gut unter Kontrolle ist.

    PS: Wieder ein klasse Podcast – Lob geht natürlich an Euch beide 🙂

    Gruß
    Marti

    Antworten
  5. sternburg

    Holgi, das kommt jetzt sicher total übergriffig rüber, aber auf mich wirkst Du in dieser Sendung so entspannt wie lange nicht mehr. Rein vom Sprachklang. Für den Küchenpsychologen klangst Du aber auch ganz schön verspannt in letzter Zeit.

    Da mir an der langfristigen Existenz Deines Angebotes gelegen ist, freut mich das natürlich ganz eigennützig.

    Antworten
  6. Jan

    Was für ein leichtfüssiger Podcast! Fühle mich glänzend informiert und unterhalten – mein Kompliment an die Herren! Obwohl ich extrem griesgrämig zur Arbeit gefahren bin, ich in der Sbahn stehen und schwitzen musste weil sie voll und überheizt war, diese Woche meine Eltern zu Besuch sind und die Geschenksuche mich annervt bin ich doch mit einem Lächeln im Büro angekommen. Das muss geflattrt werden!

    Antworten
  7. Nono

    Hallo Holgi,
    hast du schon mal den Film Premium Rush gesehen? Wenn nicht, solltest du ihn mal gucken. DER Film, wenn man Fahrräder und SInglespeeder/Fixies mag 😀
    Liebe Grüße

    Antworten
  8. Wolfgang

    (Tschuldigung schon mal für das Offtopic, aber da ihr es ja von Hamburgern hattet entfernt ein doch nich so ganz OT!)

    Gestern gab es eine Sendung im DLF Büchermarkt mit Denis Scheck und Jürgen Dollase von der FAZ über dessen neues Kochbuch (eigentlich ist er ja Restaurantkritiker bei der Zeitung), siehe http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2014/12/09/dlf_20141209_1609_3847d4c3.mp3 Sehr interessantes Gespräch, z.B. darüber, warum die Franzosen ihr Geld ins Restaurant tragen, während bei uns das Essen möglichst billig sein muss (herrliche Erklärung von Dollase dazu).

    Und jedenfalls finde ich diesen Typen echt faszinierend, vor allem scheint er was von der Materie zu verstehen und gut und spannend erzählen kann er auch noch. Da hab ich mir in meiner grenzenlosen Begeisterung und Naivität so gedacht, das wäre doch auch mal ein guter Gesprächspartner für Holgi. Klar, so einfach wird man den vielleicht nicht bekommen, aber der will ja schließlich sein Buch promoten (daher vielleicht also doch?) und ein Versuch wär es doch mal wert, ihn anzufragen.

    Oder ist das jetzt völlig abwegig?

    –Wolfgang

    Antworten
  9. Stefan

    Boah. Holgi kauft ne Billig-Rollex für 40 Euro?
    Du weisst aber schon, dass Du bei der „echten“ Firma jetzt einen Schaden für 39.960 Euro angerichtet hast?
    Weil, wir wissen ja, dass jedes gekaufte und nicht originale Produkt die Herstellerfirma um den Vollpreisbetrag des gleichen Produktes schädigt – also auch, wenn Du die 40.000 Euro-Variante niemals kaufen würdest 🙂

    Ich kenne übrigens das Gefühl, wenn man im Ausland sitzt und die Nachrichten praktisch völlig ignoriert. Das ist inzwischen so eine Wohltat, mal eine Woche lang nichts von all dem Dreck zu hören oder lesen. Positive Nachrichten gibt es fast keine, zumindest keine, die kommuniziert werden. Es wird alles extremistisch aufgebläht und hysterisiert, alles andere scheint sich nicht mehr zu verkaufen. Oder es sind halt Nachrichten von unseren Extremisten in der Regierung. Wobei sich mir gerade die Frage stellt: Gibt es eigentlich eine Steigerungsform von „Pack“?

    Am Besten bleibst Du dort, fernab von all dem deutschen Schwachsinn und ignorierst alle Nachrichten. Dann bleibst Du entspannter und lebst vermutlich auch 10 Jahre länger 🙂

    PS: Lern Schwimmen! Am Besten in der Kindergruppe – so richtig mit Schwimmflügeln und Brett. Aber sag mir Bescheid, ich mach dann die offiziellen Fotos fürs BLOG 🙂

    Antworten
  10. Phil

    Geschmeidige Sendung! Und nachdem ich hörte, dass Holgi auch Nichtschwimmer ist, bin ich glaub ich entzückter als ich sein sollte. Ich kenne diese leicht entsetzte Reaktion (Waaas? Du kannst nicht…??) nur zu gut. Mich würden die „Hintergründe“ ja noch interessieren, aber das wäre wohl zu privat.

    Danke und Grüße
    Phil

    Antworten
  11. Christian1313

    Danke für die Sendung.

    Ich wollte meine Meinung zum Thema Training mal unterbringen. Ich bin fürher auch laufen gegangen und kenne das Problem im Winter seltern oder gar nicht laufen zu gehen.

    Nun haben meine Frundin und ich einen Cross-Trainer gekauft. Das löst schonmal das Wetter Problem. Tatsächlich ist das Training darauf wirklich gut und Gelenkschonender als laufen. Wenn du zur Zeit sowieso noch Mitglied in einer Fitnessbude bist schau dier das doch mal an.

    Ausserdem sind Crosstrainer im Allgemeinen billiger als Laufbänder und wartungsärmer.

    Antworten
  12. Sebastian

    Also jeden Tag mittags essen gehen wäre ja irgendwie nichts für mich. Ich hatte schon beides, Kantine und Restaurants, aber ich habe da eigentlich immer sehr schnell die Nase voll von weil mich sowas doch recht schnell anödet. Ich nehme mir da doch eher ganz simpel Brote mit und versuche dann zu Hause noch selber zu kochen (auch wenn es später wird), das ist meist auch besser als das was es sonst in Restaurants/Kantine geben würde und ich habe eine warme Mahlzeit zu Hause mit der besseren Hälfte.

    Antworten
  13. Mokkel

    Was wäre den Herren, steuertechnisch, denn eigentlich am Angenehmsten wenn braune, diskrete Umschläge nicht machbar sind? (Flattr, Überweisung etc.)

    Antworten
    1. holgi Artikelautor

      Neulich habe ich gelernt, dass reichlich Menschen zu glauben scheinen, mit den Koffern und Umschlagen wären Drogen gemeint. Das ist nicht so.

      Versteuern muss ich alles. Flattr zieht Provision ab, die ich allerdings auch versteuern muss – Von einer Überweisung kommt alles bei mir an.

    2. Mokkel

      Mir persönlich war das schon klar. Aber ich vertraue der Post einfach nicht, wenn ich Geld in einen Umschlag packe. Für einmal quer die die Republik, habe ich keine Zeit.

  14. Jan

    Zum Thema Indoor/Winter Training, ich hab diese beiden Varianten gemacht, weil Laufband bei mir gar nicht geht:
    -Workout DVDs. Hört sich zwar erstmal albern an, aber kann man auchohne Neon Schweissband und Radlerhose machen und ist mit dem richtigen Programm sogar Fahrrad spezifisch (Core und Beine Training). Ich mache „T25“ aber gibt viele andere.
    – HIIT, High-intensity interval training. Braucht man ein Ergometer für, also im Fitness Studio. Z.B. „Tabata Regimen“, dauert 4 minuten, 20 Sekunden Vollgas, 10 Sekunden Pause. Sehr effektiv um Ausdauer zu verbessern und Kalorien zu verbrennen. Einmal pro Woche ist fast genug um Ausdauer übern Winter zu erhalten. Hardcore aber macht Spass.

    YMMV, alles mal ausprobieren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *