WR437 Seifenritze

 

wrint_realitaetsabgleich_2014_200

Diesmal mit Waffeln, Porridge, Kaffee, Bollerwagen, Aufmerksamkeit und dem Wetter.

Ohne Toby ginge es nicht. Spendet ihm hier.

Shownotes
von dani_diidaaa und ickehalt

Flohmarktwaffeln und Hochzeitsfotografie

00:00:00

Nikon — Carrera Bahn — Quarkkeulchen — Flohmarkt — Toby hat mal mit seiner Familie Waffeln auf Flohmärkten gebacken — Toby hat mit 18/19 Jahren Hochzeiten fotografiert (huiuiui o.o) — Fotoalbum — Negative — Visitenkarte.

Mit Voodoo-Rasur unter die Porridge-Dusche

00:15:35

Porridge — Andere duschen damit, ich frühstücke das (Holgi über sein Honig-Mandel Porridge) — Honig — Holgi hat sich im Internet einen Rasierpinsel gekauft — Heldenlounge — Rasiermesser — Systemrasierer — Wilkonson — Rasierhobel — Genügsamkeit — Eric Babier — Merkur Futur — digress hdb adjustable safety razor.

Flohkaffee

00:35:09

Toby ist auf der Suche nach einer neuen Kaffeemühle — Kaffeemühle — Espresso — Kaffee — Zassenhaus (Kaffeemühle).

Aufmerksamkeitsökonomie

00:41:59

Runtastic — FAZ — Aufmerksamkeitsökonomie — Spiegel — Journalismus — Qualtitätssicherung — Nutzerstrom — Werbung — Focus Online — Nachrichten — Printmedien — CORRECT!V ORG. — Crowdfunding — Krautreporter — LaterPay — Onlinejournalismus — TAZ.

Saufen im Bollerwagen

00:58:08

Bollerwagen — Vatertag — Whiskey — Muttertag.

Das Wetter

01:02:48

54 Gedanken zu „WR437 Seifenritze

    1. holgi Beitragsautor

      Am Warschauer Ende des RAW steht der irgendwo rum. Genauer weiß ich noch nicht, werde aber berichten, wenn wir an seinem Originalstand waren 🙂

    2. Romconstruct

      Wann kommen denn die Folgen wo Holgi versucht Rasierer, Pinsel und Klingen wieder zu verkaufen frage ich mich gerade 🙂 wir hatten Kameras, Fahrräder…

      Ich habe irgendeinen Wilkinson und dazu Pinsel und Seife vom DM. Klingen brauche ich ca. 8-10 im Jahr bei rel. starkem Bartwuchs und Rasur so 2 bis 3 mal die Woche. AWann kommen denn die Folgen wo Holgi versucht Rasierer, Pinsel wieder zu verkaufen frage ich mich gerade 🙂 wir hatten Kameras, Fahrräder…

      Ich habe irgendeinen Wilkinson und dazu auch Pinsel und Seife vom DM. Klingen brauche ich ca. 8-10 iWann kommen denn die Folgen wo Holgi versucht Rasierer, Pinsel wieder zu verkaufen frage ich mich gerade 🙂 wir hatten Kameras, Fahrräder…

      Ich habe irgendeinen Wilkinson und dazu auch Pinsel und Seife vom DM. Klingen brauche ich ca. 6-8 im Jahr bei rel. starkem Bartwuchs und Rasur so 2 bis 3 mal die Woche. An Klingen damit so grob 15€ im Jahr.

      Okay ich trage auch quasi Vollbart ubd meine Haut hat auch nichts dagegen wenn eine Klinge schon x mal genutzt wurde.

      Aber solange das Hobby Spaß macht und man es sich leisten kann… 🙂

    1. Eike

      Das habe ich auch gedacht. Habe im Auto heute laut und herzlich gelacht.

      Bemerkenswert (prost) finde ich auch, wie schnell und sicher Holgi in diesen Dudelfunkmodus kommt.

  1. Clemens

    Zur Kaffeemühle: Hab seit fast 10 Jahren eine Eureka Mignon Instantaneo. Es gab niemals einen Defekt, kostet dafür aber auch knappe 400,– Euro.

    Antworten
  2. hoerer

    Die Hario Skerton wird seit geraumer Zeit mit (Gummi-)Deckel verkauft. Bin seit einem knappen Jahr sehr zufriedener Nutzer 🙂

    @holgi @toby
    Rasiert ihr euch mit dem Hobel auch gegen den Strich?
    Nass geht bei mir gegen den Strich leider gar nicht und die Rasur mit einem Systemrasierer ist dadurch nicht gründlich genug.

    Antworten
    1. Andreas

      Nenene.. der Digress ist kein Twist-To-Open Rasierer. Der Drehknopf ist zum verstellen der Seifenritze wie beim Futur. Zum Preis: gebraucht in sehr gutem Zustand manchmal für 60-70 Pfunde zu haben – OK ist immer noch heftig, aber der hält dann auch ne Weile. Und die Rasur ist großartig. Und das Auge rasiert mit. Und die Klingen sind billiger (haha).
      Den Dachs muss man vor der Rasur gut einweichen, damit die Borsten Wasser aufsaugen. Die Plastikpinsel saugen gar nicht. Den Dachs dann gut abschütteln und dann aufschäumen. Soweit die Theorie – ich hab keinen Dachs.
      Zum Honey & Almond Porridge: Grad mal gekauft und probiert: Naja – zu süß und zu dünnflüssig für mich. Morgen mal mit weniger Milch probieren.
      Viel Spaß mit den BiC Klingen und viele Grüße aus London.

    2. Eule

      An fehlendes oder unzureichendes Einweichen des Dachspinsels habe ich auch direkt gedacht! Mit mangelndem Einweichen habe ich mir zu Anfang mal einen Dachspinsel verdorben, weil die zu trockenen Haare durch das Herumhantieren mit der Seife Bruchstellen bekamen. Ich habe dafür seitdem ein Glas im Bad (so Whisky-Tubler eignen sich prima weil niedrig und breit) und stelle den Pinsel hinein während ich dusche bzw. die Haare wasche, dann haben die Pinselhaare genug Zeit sich weich zu saugen und klauen der Seife auch keine Feuchtigkeit mehr.

      (Wichtig: Der Wasserspiegel sollte ein Stückchen unterhalb des Griffendes sein. Zum einen, weil der Griff je nach Material (besonders Holz) besser nicht so lange im Wasser stehen sollte, und zum anderen weil es auf Dauer den Klebstoff im Knoten beeinträchtigen könnte.)

    3. Andreas

      Deshalb habe ich keinen Dachs. Und weil die Dachshaare alle aus China kommen (Europäische Dachse sind geschützt) und man Horrorgeschichten hört, was der Chinese mit dem Dachs macht um an die Haare zu kommen. Und nein – ich bin kein Veganer. Außerdem trocknen Synthetikpinsel wesentlich besser. Und ein Spitzenplastepinsel ist wesentlich billiger als ein Spitzendachs.
      Zum Porridge: Heute morgen mit weniger Milch probiert: Besser, aber immer noch zu süß. Vorsicht: mir ist der ganze Brei in der Mikrowelle übergekocht. Ganz große Sauerei. Kommt davon wenn man beim Einkaufen im Sainsbury’s Wrint hört und spontan Porridge kauft. Ich werd mal mit meinem Lieblingsporridge (Moma – gibts in England bei Waitrose, falls das wen interessiert) und Mandelmilch oder Mandelaroma experimentieren. Wenn ich dran denke kommen die verbleibenden Quakers in die Post wenn ich in zwei Wochen mal wieder in Deutschland bin.

    4. holgi Beitragsautor

      Mandelmilch ist eine gute Idee! Das muss ich auch mal probieren.

  3. Anne

    Flohmarktbusiness ist in der Tat auch sehr interessant, wenn man es nicht als Käufer erlebt. Die professionellen Käufer (meistens eben auch Händler) werden aber nicht abends beim Abbauen zu finden sein, sondern morgens beim Aufbauen, weil es ja nicht darum geht, irgendwas, was den ganzen Tag rumlag, noch mal ein bisschen günstiger zu bekommen, sonder die wirklichen Schnäppchen vor den anderen zu finden.

    Ich kenn das ganz gut, weil meine Mutter das seit Jahren professionell macht und ich als Kind auf Floh- und Antikmärkten ein bisschen groß geworden bin. So erkläre ich mir auch meine Fähigkeit, mich relativ zielstrebig durch Menschengewühl durchzudrängeln. Ich wollte ja nie schlendern, sondern nur schnell zu unserem Stand.

    Besonders lustig ist es dann, wenn man mitbekommt, wie sich Händler unterhalten. Das sind genauso abgefahrene Fachgespräche wie in anderen Branchen, als Außenseiter versteht man da nichts, es klingt aber alles ganz furchtbar spannend.

    Antworten
  4. Jochen

    Hallo,
    oh Mann gleich habt ihr mich soweit und ich muss mir doch nen Rasierhobel bestellen – verdammt

    Holgi wann gibt es mal Ergebnisse zu deinem Seifentest?
    Wie ist die Castle Forbes Lime eigentlich ? *wink*

    Antworten
    1. Andreas

      Die Frage kann ich beantworten: die Castle Forbes Lime ist der Hammer! 😉

  5. stephie

    Großartige Dauerwerbesendung. 😉 Nein, im Ernst. Habe mich streckenweise köstlich amüsiert.
    Ihr seid die männliche Version von Sex & the City.

    Antworten
  6. martin

    Eine kurze Anmerkung zu den Cookies:
    Die Seiten müssen das anzeigen, wenn es nicht zur Funktion der Webseite (aka Login/Session-Cookie) benötigt wird. Sprich: Wenn eine Seite sowas anzeigt, dann tracked dich jemand. Finde ich persönlich nicht schlimm, und die Argumentation dahinter kann ich nachvollziehen. Ob der gewünschte Effekt (Besucher beschweren sich / Transparenz / Tracking hört auf) eintritt, ist jedoch nochmal ein anderes Thema.

    P.S.: Weil ich ohne nicht kommentieren konnte („du schreibst zu schnell“): Nein, ich schreibe keine Kommentare zu schnell, ich lege nur Wert auf meine Privatsphäre und habe kein JavaScript aktiviert.

    Antworten
  7. roger

    Also meine Handkaffeemühle hat mir ein Freund vom Flohmarkt mitgebracht und da ich meinen Kaffee mit einer French-Press mache bin ich happy, dass ich den Mahlgrad gut anpassen kann. Elektrische Mühlen sind mir morgens einfach zu laut. 🙂

    Antworten
    1. holgi Beitragsautor

      Meine sirrt eher als dass sie dröhnt. Das geht eigentlich (und ich hasse Lärm) 🙂

  8. auch Holgi

    Hallo ihr zwei Genügsamen

    ich höre gerade die Seifenritze und muss gleich mal einhaken: Wieso spricht Holgi immer von Café-Mühlen?
    Ich würde immer nur den Kaffee (meine Betonung liegt beim A) malen. Vielleicht liege ich ja betonungsmäßig daneben.

    Ansonsten gleiche ich mal meine Realität passiv an Eure an und bemerke da ziemliche Unterschiede…
    Habe z.B. meinen Hin-und-Her-Wackel-Elektrorasierer von 1995 kurz aufgeschraubt, um die Wechselbarkeit der Akkus zu beurteilen. Schien mir angesichts der Spezialbauform nicht genügsamkeitstauglich, so dass er jetzt weiter mit verminderter Akkuleistung arbeiten wird. Vielleicht nicht weitere 20 Jahre.
    Da habe ich aber die Marktwirtschaft wohl nicht verstanden .

    In diesem Sinne..

    Viele Grüße
    Holger

    Antworten
    1. kumi

      Kommt wahrscheinlich auf die Region an, aber im Grunde sind beide Formen der Betonung völlig legitim 🙂

    1. holgi Beitragsautor

      Ich habe gerade zwei so „Manufaktur“-Seifen im Tes, eine aus Kreuzberg und eine von einseifen.com und es gelingt mir nicht, damit einen Schaum zu machen, der über die Kosistenz von einfacher Handseife hinausgeht. Ist das bei denen besser?

  9. gokzilla

    Ich habe gerade bemerkt das es Instacast nicht mehr im Appstore gibt. Ich benutze Instacast seit Jahren, welche Podcast App nutzt Ihr ?

    Antworten
    1. SteffenR

      Schau dir mal iCatcher an – bietet eigentlich alles, was man von einer Podcast App erwartet.

  10. Jürgen

    Was passiert eigentlich wenn man mit dem Rasierhobel über kleine Pickel rasiert? Werden die auch weggehobelt? Bei Systemrasierern hat man ja meistens Glück und man schneidet sie höchstens oberflächlich auf.

    Antworten
  11. Florian

    Ich achte auf mein Geld und benutze folgende Kombination für eine gute Rasur:

    – Aldi-Klingen (Kann man eine Woche lang benutzen)
    – Palmolive Rasierseife
    – Rasierpinsel von DM
    – Niveacreme als Aftershave

    Antworten
    1. Eule

      Rasierhobel: ca. 25 Euro
      Rasierklingen: ca. 10 Euro für 100 Stück

      Eine Klinge reicht je nach Marke und Bart für ca. 3-7 Rasuren, nehmen wir mal 5 an. Macht 35 Euro für 500 Rasuren bzw. 71 Wochen. Danach bringen einem 10 Euro wieder Klingen für 71 weitere Wochen.

      Für die 35 Euro bekommst du bei Aldi einen 3-Klingen-Rasierer und 48 einzelne Klingenblöcke (3er-System; im 6er-System sind’s 25). Danach bringen einem 10 Euro wieder Klingen für ca. 15 (bzw. 8) weitere Wochen.

      Alles natürlich nur, wenn man über eiserne Disziplin verfügt und keine plötzliche Sammelleidenschaft entwickelt… 😉

  12. Florian

    Ein gutes Argument, aber ich hab damit folgendes Problem. Ich muss erst einmal einen richtigen Hobel finden. Das dauert Zeit und eventuell tätige ich einen Fehlkauf. Nicht eingerechnet ist die Zeit, die ich mit der Suche und nach dem Vergleich von Produkten aufwende. Ich habe selbst einmal einen Hobel benutzt und trotz einiger Versuche endete jede Rasur damit, dass ich blutig war. Der Hobel landete im Mülleimer und ich kam auf mein altes System zurück. Die Hobel-Rasur setzt voraus dass man sich länger damit beschäftigt und bereit ist für diesen Zeitpunkt wie eine Figur aus Walking Dead auszusehen 😉 Ich war dafür nicht leidensfähig genug, außerdem mangelte es an Geschick. Freunden geht es ähnlich.

    LG,

    Florian

    Antworten
    1. Eule

      Klar, wobei die Systemrasierer auch nicht auf Anhieb passen und man da ebenfalls mehrere durchprobieren muss. Bei Rasierhobeln kann man Fehlkäufe allerdings noch weiterverkaufen, das reduziert die Erprobungskosten.

      Bei meinem Hobeleinstieg hatte ich einen Höllenrespekt vor dem Ding, aber mehr als gelegentlich mal ein kleines Blutpünktchen oder ein aufgeschnittener Pickel ist mir bislang nicht passiert; zurückblickend habe ich mir meine größte Rasurwunde immer noch mit einem Mach3 zugefügt. Hobelrasur kostet mehr Zeit, das ist richtig – ich bezeichne mich als routiniert und brauche morgens ungefähr 20 Minuten dafür, habe es aber auch nicht eilig dabei.

    2. holgi Beitragsautor

      Meine größte Wunde war ein falsch angesetzter Hobel in der Falte unterm Nasenflügel. Das habe ich dann auch mit Alaun kaum gestillt bekommen 😀

      20 Minuten brauche ich nicht dafür. Wenn ich den Schaum direkt im Gesicht schlage, bin ich nach höchstens zehn Minuten durch.

  13. Turtle

    Zur Kaffeemühle: Die Nivona hatte ich auch zuerst, allerdings hielt sie 2 Monate länger als die Garantie. Reparatur mindestens 60 Euro mit Aussicht auf gleichen Fehler nach weiteren 1-2 Jahren (das Problem scheint im Motor zu liegen). Außerdem neigt die Nivona auch zum statischen Aufladen und hat nur eine doofe Eieruhr und keine Automatikfunktion.
    Ich hab dann mal in den beiden lokalen Kaffeeröstereien vor Ort gefragt und beide empfahlen mir ein Gerät von Graef. Hab dann die Graef CM 800 gekauft und bin damit sehr zufrieden. Man kann damit direkt in den Siebträger mahlen oder in ein Becherchen wenn man, so wie ich, nur eine Filtermaschine hat. Vom Preis her war die Graef genauso teuer wie die Nivona (140 Euro im Laden), ist aber deutlich besser (vor allem keine statische Aufladung des Kaffeepulvers!). Billigere neue Kaffeemühlen mit ordentlichem Mahlwerk gibts wohl nur mit Handbetrieb.

    Antworten
  14. Andreas

    Eine kleine Rückmeldung zu meinen Porridgeexperimenten: Mandelmilch war enttäuschend. Der Geschmack kommt nicht durch und der Haferschleim wird wässrig. Bäh. Ein paar Tropfen natürliches Mandelaroma sind allerdings ein Knüller. Ich kann jetzt Süße und Geschmack getrennt dosieren. Soylent Porridge anyone? Vielleicht noch ein paar Tropfen echtes Vanillekonzentrat? Orangenöl? Ich sehe einer interessanten Porridgezukunft entgegen…

    Antworten
    1. Andreas

      Ich hab jetzt das Porridge Nirwana gefunden: Uncle Roy! Bei http://www.uncleroys.co.uk/natural-flavours.html gibt’s Extrakte und Essenzen. Alle natürlich. Nicht naturidentisch oder synthetisch. Man braucht nur 4-5 Tropfen pro Portion. Schoko und Kirsch für Schwarzwälder Porridge? Schoko und Haselnuss für Nutella Porridge ohne die Kalorien? Mandel und Honig ohne Bedenken? Kein Problem. Pistazien-Porridge ist super, Cola ist witzig (insbesondere nach einer Rasur mit Wickham Club Cola Rasierseife 😉 . Geschmacklich bisher alle fantastisch. Porto nach Deutschland ist allerdings heftig (ist aber egal – ich bin in London). Dafür werden die kleinen Flaschen ewig halten.. fast…

    2. holgi Beitragsautor

      Meine Fresse, ist das teuer! Ich brauche das! *richtet YANB-Kategorie zum Sparen ein*

    3. Andreas

      Sieht nur teuer aus, weil der Euro schwächelt und Du unterschätzt wie ergiebig die Fläschchen sind und wie super sie schmecken 😉 Wenn Du mal wider nach London kommst, sagst Du Bescheid und ich übernehme das Porto nach England, weil ich da selbst noch mehr bestellen muss. Ich brauch noch Banane und Birne und Brombeere und Kokosnuss und Ananas (Pina Colada Porridge!!) und Mango und Erdbeere und.. und .. und..

  15. Christian

    Dank eurer Sendung (nicht diese, sondern die wo es um Rasierseifen ging) habe ich mich mit Rasierhobeln beschäftigt und seit dem Umstieg vom Systemrasierer auf Hobel keinen Stress mehr mit Hautirritationen am Kragen. Mit dem Mühle Rasierhobel (geschlossener Kamm) bin ich eigentlich ganz zufrieden. Nur stört mich, dass die Klinge an den Seiten des Hobelklopfs ca 1/2 mm raus schaut und man damit die an der Stelle zwar nicht geschliffene aber doch recht duenne Klinge beim Zuschrauben berührt. Ich frag mich ob das bei anderen Hobeln auch so ist.

    Beim Blick auf eine Heldenlounge-Rechnung ist mir der Name des Betreibers irgendwie bekannt vorgekommen. Ein bisschen Browsen brachte heraus, dass Heldenlounge und Muehle zur gleichen Firma gehören. Das erklärt wohl, warum die Heldenlounge fast nur Mühle Pinsel und Rasierer vertreibt. Ist keine Kritik, nur eine Feststellung. Bei der Heldenlounge haben die mir damals ein paar sehr geile After Shave Proben mitgeschickt, mit sowas gewinnt man mich als Kunden 🙂

    Danke noch mal für’s auf die Idee bringen.

    Antworten
  16. Christoph

    Die Solis Scala 166 soll für Filterkaffee eine gute Mühle sein. Guck mal im kaffee-netz 😉

    Gruß, Christoph

    Antworten
  17. jovelstefan

    „Das Beste Wetter diesseits der Orth’schen Wolke!“
    Danke, Holgi, der Spruch ist direkt in meinen aktiven Wortschatz gewandert und nun täglich verwendet. Großartig!

    Antworten
  18. Ingo

    Schon mal die Monin-Sirup Fläschchen probiert – einen halben Teelöffel in die Milch süsst „bemerkenswert“ stark. Steht im Supermarkt meist in der Kaffee-Ecke.

    Antworten
  19. Sebastian Bohmann

    Bei stärkerem Bartwuchs gibts m.E. genau einen optimalen Weg zur perfekten Rasur:

    1. Schritt: Wasserfester Elektro-Rasierer mit Akku – mit Rasierschaum für schnelles und sanftes Kürzen des Bartes auf fast schon quasi irgendwie rasiert.

    2. Schritt: Danach billiger Mehrklingen-Rasierer, am besten in der „Einweg“-Variante samt Stiel, entweder mit dem Rest des Rasierschaums, oder mit frischem Rasierschaum.

    Ergebnis: extrem gut rasiert, keine Chance für Haut-Irritationen, und der „Einweg“-Rasierer hält durch die vorherige Akku-Rasierer-Kürzung monatelang 🙂

    Der Akku-Rasierer hält so auch ohne Klingentausch fast ewig, weils ziemlich egal ist, wenn mit der Zeit im ersten Gang ein oder zwei Mikrometer mehr über bleiben 😉

    Antworten
  20. Andreas

    Hallo Holgi und Toby,

    dank eurer Sendung bin ich auf die Rasur mit Rasierhobeln gekommen und bin begeistert. Ein ganz neues Rasurerlebnis – und nebenbei ein neues Thema für den Universalnerd in mir. Ich habe mir den Merkur Futur gekauft und bin damit sehr zufrieden. Ich und meine Frau danken euch!

    Antworten
  21. Christine

    Ehrlich? Als Mädchen aus der Hörerschaft bin ich ziemlich angeschnarcht vom Rasierthema. Das LANGWEILT mich. Hoffe, dass ihr damit bald durch seid.

    Antworten
  22. Rudi

    Hallo,
    zum Mühlen-Thema noch die „Tre Spade Kaffeemühle Schwungrad“ (gibt es für 310 EUR bei Manufactum). Läuft bei mir nun seit über 10 Jahren und bin sehr zufrieden und Glücklich damit – und ein Hingucker ist es auch noch. Sicherlich ist das etwas zum vererben. Pro Tasse brauche ich je nach gewünschte Kaffee-stärke 15 bis 20 Sekunden zum Mahlen des Kaffees… anders ausgedrückt etwa 10 Sekunden pro“Tee“-löffel.

    Schöne Sendung Mal wieder – Danke und weiter machen.

    Antworten
  23. Matthias

    @toby

    Hihi, ich bin etwas zurück in den Folgen.
    Aber Du sagtest, du könnest dich nicht mehr erinnern wo du damals Familie Baden Fotografiert hast. Da müsste ich jetzt doch mal meinen Kumpel Andi aus Tostedt Fragen. Ok, Ihr seit zusammen zur Schule gegangen. ;-))

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.