WR634 Weihnachtsschaumweine

 

flaschenChristoph und ich trinken

Casa Cos­te Pia­ne, Pro­sec­co di Valdob­bia­de­ne, Friz­zan­te Natu­ral­men­te
Reca­re­do, Cava Relats, Gran Reser­va Brut Natu­re 2011
De Sou­sa et Fils, Cham­pa­gne Réser­ve Brut, Blanc de Blancs Grand Cru

und reden.

Darin: Lieblingsweinläden: Vin Vivants, Vinaturel, Weinhalle (Abo), Alleswein – Shopblogger – Christoph über GlühweinPét Nat – Geiler Gasgrill* – Trichloranisol („Kork„) – Nobelhart & SchmutzigSosein – Share The MealAtmosfair

Details und Bezugsquelle für die Weine dieser Sendung gibt’s bei Christoph.

*Affiliate-Link

Christoph unterstützen? Hier entlang!

11 Gedanken zu „WR634 Weihnachtsschaumweine

  1. Peter

    Hallo Holgi und Christoph,

    könntet Ihr bitte Eure Chargennummer des Cava posten, damit ich vergleichen kann, ob ich die gleiche erwischt habe. Dann verschenke ich den nämlich lieber mal nicht 🙂

    Danke!
    Peter

    Antworten
  2. Jochen

    Lieber Holger Klein,
    hast du nicht vor kurzem nen Weber Go Anywhere Gas für ne Fufziger verkauft?
    Soll glaub ein super Festival-Grill sein 😉
    *scnr* :-))

    Antworten
  3. Daniel

    Bezüglich eurer Frage zu den Preisen: Ich fände es toll, wenn die Weine einer Sendung im Rahmen bis zu 30 Euro liegen würden. Schließlich sind nicht alle Trinker seit Jahren mit dabei und bereit viel Geld für Weine auszugeben, ohne zu wissen, ob das überhaupt etwas für sie ist.

    Antworten
  4. Cedric

    Wir hören und trinken immer zu zweit, manchmal zu dritt.
    Ob unser Cava aber korkig war konnten wir als Laien leider nicht mit Sicherheit sagen, modrig hat er jedenfalls nicht geschmeckt. Da ich das zweite Set aber verschenken möchte schließe ich mich dem ersten Kommentar an: Bitte postet eure Chargennummer zum Vergleich.

    Antworten
    1. Peter

      Hallo Cedric,
      Christoph hat mir in seinem Blog geantwortet:
      „Sor­ry Peter, die [Chargennummer] habe ich nicht. Es gab aber son­st kei­ne Bean­stan­dun­gen bei der Char­ge und Vina­tu­rel ver­jauft davon viel in die Gas­tro­no­mie, da hät­te es direkt Rück­mel­dun­gen gege­ben. Grü­ße, Chris­to­ph“ (Klammerzusatz von mir).

      Frohes Fest!
      Peter

  5. 7tupel

    Nachdem ich es endlich geschafft habe die Sendung zu hören und bei der Idee der Weinbank im Keller sofort hellhörig wurde, möchte ich euch gleich folgenden Vorschlag anbieten: Ich wohne in einem alten und gar historisch bedeutsamen Weingut im schönen Rüdesheim, in diesem wird zwar schon seit einigen Jahren nur noch Hobbymäßig Wein hergestellt, aber wie es sich für ein ordentliches Weingut gehört haben wir noch rund 600qm Weinkeller, die bis auf die alten Fasshölzer komplett leer stehen. Dazu gehören sowohl 400qm Fasskeller, der leider etwas feucht ist, aber auch 200qm ehemaliger Flaschenkeller. In beiden Kellern sind das ganze Jahr über konstante 15°C +/- 2°C. Solltet ihr beide oder Menschen aus der Hörerschafft eine „Weinbank“ suchen, dann könnte ich hier sicher etwas machen.

    An der Stelle möchte ich auch direkt dafür werben, ob ihr Beide vielleicht Lust hättet ein HörerInnentreffen hier im schönen Rheingau zu machen. Ob bei uns im Gut im Gewölbekeller, ganz ramontisch im Schatten der Ehrenfells mitten in den Weinbergen oder in einer der zahlreichen Heckenwirtschaften, Möglichkeiten gibt es hier genug. Solltet ihr dazu die Zeit und die Lust finden, dann könnte ich hier gerne etwas organisieren.

    Antworten
  6. Christian

    Mal eine grundsätzliche Weinfrage, bei der ihr vielleicht helfen könnt.

    Wir haben hier eine sehr schöne aber leider ausgetrunkene Flasche Wein, vor in paar Tagen auf einem Markt gekauft – @holgi Auerbachplatz in Köln Sülz 🙂 – und jetzt sind wir auf der Suche nach diesem Wein und wo wir diesen ggf. auch bestellen können, die Marktzeiten sind halt nicht unbedingt Arbeitnehmerkompatibel.

    Der Wein hat eine Medaille d’or in Paris 2016 bekommen, ein Weingut oder ähnliches scheint nicht drauf vermerkt zu sein, Jahrgang ist noch drauf und ein EAN Code.

    Wie würdet ihr eine solche Suche angehen oder muss ich mir nen Tag frei nehmen um Wein kaufen zu können 😉

    Antworten
  7. Falko

    Hallo Holgi, Hallo Christoph,

    ich bedanke mich für angenehme Unterhaltung in 2016 und wünsche Euch ein gutes neues Jahr 2017.

    Zu der Flaschenauswahl: Ich kann euren Wunsch nach teureren Flaschen nachvollziehen und stehe dem nicht im Weg, aber ich wünsche mir, dass ihr die günstigen nicht aus den Augen verliert. Ich trinke nicht parallel zur Sendung, weder Live noch Zeitsouverän. D.h. die Preise der Flaschen sind für mich nicht direkt relevant, aber es macht natürlich mehr Spass über Flaschen zu hören, die in meiner Preiskategorie liegen. Flaschen über 20 Euro gehören definitiv nicht mehr dazu. In den letzten Jahren habe ich im Nachhinein Flaschen von Petri und Julia Bertram bestellt und es absolut nicht bereut. Ende des Jahres habe ich mir u.a. für Weihnachten Flaschen von Christian Stahl bestellt. Bisher habe ich eher Rotwein getrunken aber der Müller-Thurgau Hasennest hat mich echt begeistert und ich bin gespannt auf die anderen. Also die ein oder andere Sendung mit teuren Weinen mit einer Erläuterung warum sie es Wert sind, finde ich ok, aber sonst bleibt in einem Rahmen den man sich leisten kann. Das ist zumindest meine Meinung.

    Gruß Falko

    Antworten
  8. Tobias

    Hallo zusammen,

    Wir haben gerade die Sendung nachgehört und zumindest 2 der 3 Flaschen schon verkostet. Der Cava war super und hatte demnach keinen Kork.

    Da ihr auf die Highlights des Jahres angespielt habt, wollte ich darauf aufmerksam machen, dass es den Bellerophon von Man O‘ War wieder bei der Neuseeland Weinboutique zu kaufen gibt. Ich hatte da vor kurzem angefragt, weil alle 3 Weine des ursprünglichen Pakets wieder vorhanden waren und wir dieses nachholen wollten. Das wurde dann auch wieder freigeschalten (super nett). Inzwischen ist es allerdings wieder weg, weil es wie es aussieht den Schaumwein nicht gibt gerade. Verkostet ist das Paket immernoch nicht, aber liegt jetzt wenigstens im Keller.

    Danke für tolle Weine 2016 und auf ein frohes 2017 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.