WR039 Ferngespräche XVI – Verhaltenstherapie

Die Sendung mit den langen Gesprächen… Heute mit:

00:00:27 Alexander aus Freiburg im Breisgau: Ehrenamtlich im Jugendrotkreuz, Bereitschaft und Ausbilder. MedizinprodukteRotes KreuzDRK-GesetzLeitstelleHilfsmaterialien sind standardisiertRettungsassistentMedizinische Task ForceTHW

00:55:30 Michael aus Lingen [@elozwerg]: Sicherheitsdienst, Schach, Ostfriesland. CRE FeuerwehrStauchungsbruch, Stundenlohn ca. 9,50 € (Brutto) Blindschach, Polizeischachverein, NSFW 28Schachweltmeister Garri KasparowSchachgroßmeisterDeutsche WertungszahlSimultanschachHape Kerkeling als SchachgroßmeisterPeter SvidlerEs gibt Schachfachgeschäfte

01:58:10 Lilli aus Köln, Azubi zur Bekleidungstechnischen Assistentin: Farce “Berufsförderungswerk”, Steigerung Frauenquote, Abschweifen. BerufsförderungswerkBorderline-PersönlichkeitsstörungBerufliche RehabilitationGothic-Lolita-SzeneBekleidungstechnische AssistentinDialektisch-Behaviorale Therapie (DBT)TentakelpornosBlog aus Köln bzgl. DBT, NSFW 22: Tim erklärt Holgi den PC, DBT Manual

Soweit die kurzen Shownotes. Die ausfühliche Version liegt hier. Ich danke malefue, Gurkitier, Saibot, Alex, Lebkuchen Mann, Quimoniz und ePirat fürs Aufschreiben!

Torrent gefällig?


26 Gedanken zu „WR039 Ferngespräche XVI – Verhaltenstherapie

  1. Pingback: THW News

  2. panzi

    Bin grad mitten im hören, kann also sein dass das noch kommt, aber bezügl. Rotem Kreuz als Schutzzeichen: Da hats (oder gibts noch) Streitereien weil das ja in Computerspielen für Medipacks/Healthpacks verwendet wird. Weiß aber nicht was aus der Diskussion geworden ist. Hoffentlich ein einvernehmliches “who cares”.

    Antworten
  3. Henny

    Warum sollte es den in Berlin Freiwillige Feuerwehren geben. Klischeemäßig sind doch alle männlichen Berliner vor dem Wehr, Zivil und Ersatzdienst nach Berlin geflohen.

    Tolle Sendung. Hat wieder viel Spaß gemacht.

    Danke

    henny

    Antworten
  4. Nachbar

    Einfach nur göttlich, das Thema war bis zum Ende spannend, die Probleme mit Skype sind bestens bekannt und deine direkte, dreiste und fast schon kindlich freche Art machen immer wieder Spaß!

    Auch wenn dir die Kommentare mit absoluter Sicherheit ziemlich weit am Poppes vorbeigehen werden wollte ich mich mit diesem kleinen Text für deine Arbeit bedanken. Wrint ist mit Abstand der intensivste Podcast den ich jeh gehört habe und ich will Ihn ehrlich gesagt nicht mehr missen.

    Und klar, ich könnt dir eine flattrn um meine Zuneigung zu demonstrieren, aber nee… deine Euros bekommst du auch von anderen Zuhörern, will mich da nicht einmischen. ^.-

    Also […] Bitte mit unwichtigem Gelaber füllen […] mach weiter so, und versüße mir weitere Nächte mit deinen wrtintastischen Geschichten.

    Hochachtungsvoll. Der Typ der nur ein paar Eingänge weiter wohnt. D:

    Antworten
  5. Christoph

    Habe im Sommer gegen den Blindsimultan Schachweltmeister Marc Lang gespielt. Der spielt 45 Partien gleichzeitig ohne ein Brett zu sehen. Ein absoluter Warnsinn.

    Antworten
  6. Christian

    Ein Lob auch von mir für diese(s) WRINT. Vor allem das Ausfransen und Um-Kopf-und-Kragen-reden am Ende mit Lilly. Für mehr Mädchen im WRINT!

    Antworten
  7. daMarsel

    Um das richtig zu stellen, zum Beitrag von Michael. Das Emsland ist nicht Ostfriesland! Das muss ich als gebürtiger Emsländer einfach mal richtig stellen 😉

    Antworten
  8. daMarsel

    Ah okay den Anfang von Michael habe ich nicht mitbekommen. Ich mag die Ostfriesen dennoch sehr, auch wenn sie mich (als Emsländer) nicht mögen 😉

    Antworten
  9. mromang

    Auch wenn du wieder gesundheitlich nicht ganz in topform bist, finde ich die Sendungen im neuen Jahr bisher absolut spitze. Aus meiner Sicht, qualitativ deutlich besser als im Nov/Dez.
    Diese Folge hier ist auch für mich eine der Besten bisher. Konnte wieder vieles lernen. Das Gespräch mit Lilli war sehr erfrischend – Ladies haben halt doch eine andere Art zu kommunizieren/reden und das kommt hier sehr gut an! Weiter so!

    Antworten
  10. Peter

    Hab gerade die Sendung gehört. Ich hör nun mal nicht live sondern die Aufzeichnung beim Bahnfahren. War gut, nur warum werden die wenigen Hörerinnen immer gefragt, warum keine Frauen anrufen? Ich meine, die die anrufen wissen doch nicht warum andere nicht anrufen. Die die nicht anrufen kann man schlecht fragen weil sie eben nicht anrufen aber trotzdem ist es irgendwie sinnlos.

    Antworten
  11. mromang

    Bzgl Schweigen am Radio: Wir hatten zu Beginn des Jahres bei einem Schweizer Sender (DRS3) das Thema schweigen. Da wurde jeweils abends einige Minuten “geschwiegen”. Allerdings lief im Hintergrund ein Band, dass ca. alle 15 Sekunden eine Art Herzschlag abspielte, damit die Not-CD nicht anläuft, gestört hat das nicht.

    Antworten
  12. felix

    Zum Thema Computer:
    Wenn man das mal tiefer verstehen will, als “da gehen Nullen und Einsen in den Speicher” etc., sollte man/Holgi/Lilli sich man erklären lassen, wie man sogenannte “Logische Gatter” aus Transistoren baut, oder wenn Transistoren zu kompliziert sind, aus Relais.
    (Ein Relais ist ein Schalter, der nicht mit der Hand aus und zu gemacht wird, sondern mit einem Elektromagneten – Transistor ist so ähnlich, nur komplizierter.)
    Wenn man dann weiß, was logische Gatter sind, kann man auch einen
    “Multiplexer” (eine Weiche für Bits),
    einen “Addierer” (addiert),
    ein “Flipflop” (eine Ampel/Staudamm für Bits),
    einen (S)RAM Speicher und
    ein “Seven-Segment-Display” (Taschenrechner-Bildschirm) erklären
    – oder man kann zumindest in der Lage sein einen Computer nicht mehr als Voodo anzusehen.

    Mich hat es auch früher furchtbar irritiert, dass “Dinge” rechnen können. Vielleicht kann man sich das mit einer Uhr erklären – man könnte denken die Uhr kann zählen und Minuten in Stunden umrechnen. Kinder brauchen Monate um das zu lernen. Aber in Wirklichkeit hat man die Teile in der Uhr nur genau so angeordnet, dass wenn einfach nur Naturgesetze wirken, am Ende das rauskommt was ein Mensch als richtiges Ergebnis interpretiert.

    tl;dr:
    Ich habe das Gefühl Holgi will näher ans Metall.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.