WR048 Ortsgespräch: Christopher Lauer II

Ich hatte im Januar mit Christopher ausgemacht, das wir uns häufiger treffen und über Politik, die Piraten und ihn selbst sprechen. Hier ist der zweite Teil. Selbstverständlich mit dem legendären Hall und dem legendären Pfeifton.

Torrent gefällig?

24 Gedanken zu „WR048 Ortsgespräch: Christopher Lauer II

  1. Simon

    Danke für die knappe Stunde Unterhaltung – er kommt aber tendenziell überheblich rüber. Das tut ein wenig weh beim Zuhören.

    Antworten
  2. Julius

    ich versteh die piraten ja nicht. auf selbstdarsteller und wannabes hab ich ja auch keinen bock und das sollten die auch bloss nicht fördern – aber den lauer hätte ich zu allem gewählt, so hoch und bundesweit es geht, der kann nämlich wirklich was und das auch (so spaltend wie der teils auch ist) ordentlich rüberbringen. einfach der sache wegen hätte ich den auf die allerhöchsten posten gesetzt. isso.

    Antworten
  3. hoerer

    Schreibe ja sonst nie Kommentare… wollte mich an dieser Stelle aber mal für dein “Mitschnitte” bedanken! Ganz großes Kino. Weitermachen! ;)

    Antworten
  4. Ro

    Schade, dass Christopher nichts davon erzählt, wie er zu der Diagnose kam.

    Gerade als Erwachsener hat man es super schwer einen Experten zu finden oder vom Hausarzt ernst genomen zu werden.

    Welcher Facharzt ist der erste Ansprechpartner um eine Diagnose zu erhalten. Damit man endlich Klarheit bekommt.

    Danke!

    Antworten
    1. stefan

      … und/oder von den “etablierten” Parteien.

      Aber der Einblick in die alltägliche Politik ist sehr schön anzuhören.

  5. fasdads

    was mich nervt ist dieser gespielt kölsche(?) Akzent… was will er damit zum Ausdruck bringen? Ich weiß immer nicht, in wessen Rolle er da schlüpft.

    Antworten
  6. frodation

    Hi.
    sehr interessante Sendung. Verstehe aber nicht ganz, was Ihr mit “linearer Welt” meint und warum eine andere schwer vorstellbar wäre. Bei mir sieht es genau andersherum aus. Denke da an alle so Sachen wie Wachstum und ähnliches (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Logistische_Funktion ). Aber wahrscheinlich meintet Ihr etwas komplett anderes.

    Hoffentlich hört man bald wieder von Euch, kommen ja jetzt spannende Tage in Berlin.

    Antworten
  7. olli

    Methylphenidat wird in die gleiche Gruppe wie Amphetamine eingeordnet. Deshalb fällt Ritalin (Methylphenidat) unter das Betäubungsmittelgesetz.
    Verdachtsdiagnosen können manchmal nicht anders erhärtet werden als durch einen Medikamententest. So kann man eine Parkinson-Erkrankung als ‘idiopathisch’ (ärztisch für: wir wissen nicht woher sie kommt) charakterisieren, wenn sie auf L-Dopa anspricht.

    Nicht nur macht man mit Methylphenidat andere Erfahrungen als ohne. Auch eine manische Phase bei einer psychiatrischen Erkrankung kann deine Herangehensweise an Dinge und den Zugang zu Menschen verändern.
    Immer wieder: Eine Frage der Perspektive.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


7 + drei =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>