WR510 Spermiformität

 

wrint_realitaetsabgleich_2014_200Darin: Podcastlabel – Drinks – Urlaub mit Kindern – Fluggerät – Dachbodenfunde – Verstärker – and more – Wetter

Ohne Toby ginge es nicht. Unterstützt ihn hier.

42 Gedanken zu „WR510 Spermiformität

    1. MarieJelena

      Mehr Sex, mehr Spaß.. versteh gar nicht, wo das Problem da sein sollte. 🙂 <— even this smiley had sex

  1. Janis

    Hey Toby,
    ich habe 4 Jahre in Schottland gelebt. Es gibt eine gute Fährverbindung von Amsterdam nach Newcastle. Fährt über Nacht und dann braucht man nur ca 2-3 Stunden bis Edinburgh (ganz schöne Strecke an der Küste entlang. Ist glaub ich die A1)
    Ansonsten kann ich euch die Cairngorms empfehlen. Irgendwo bei Aviemore was mieten und dann Tagesausflüge zum wandern oder zum Wildlife Park. Es gibt dort auch sehr viele schöne Seen (Lochs genannt) persönlich kann ich da Loch Morlich empfehlen aber gibt da echt viele ;).
    Auch schön ist die Strecke von Glasgow an der Ostküste Loch Lomond – Oban (Stichpunkt Distellerie!!) – Glencoe -Fort William und auf die Insel Skye oder Inverness. Von dort kommt auch per Fähre auf die Hebriden – sehr schöne einsame Inselkette zum Atlantik aber vielleicht ein bisschen langweilig mit Kindern.. Für den klassischen Touribesuch würde ich eher Edinburgh als Glasgow empfehlen. Ist einfach schöner und es gibt mehr zu sehen – meiner Meinung nach. Abends werden dort auch sogenannte Ghost Tours angeboten. Mal eine etwas andere Stadtführung…
    Kannst dich gerne auch nochmal melden falls du noch ein paar konkrete Tipps brauchst.

    Janis

    Antworten
  2. MarieJelena

    Zum Thema Krankenkassenspaß mit Homöopathie:

    Hab grad mit ner praktizierenden Ärztin (, die leider leider auch Homöopathie macht… das Fass lasse ich hier in dem Kontext mal zu) ne Überschlagsrechnung gemacht, was man da im Jahr pro Patient letztendlich maximal rausschlagen könnte (man kann anscheinend nicht ständig alles abrechnen, also Komplettanamnese geht beispielsweise nur einmal im Jahr etc).

    Ganz grob sind das 200 Euro.. davon dann 100 an Person X und 100 an Person Y.

    Machen tut Sie es nicht natürlich nicht, da sie an Zuckerkügelchen glaubt… aber wie gesagt.. anderes Fass.

    Antworten
    1. Mina

      Wenn mir ein Heilpraktiker mit immer einen Teil von dem, was er von der Krankenkasse bekommt, zukommen lässt, dann würde ich auch hingehen. Reich wird man davon nicht. Wenn alle das so machen, würde die Krankenkasse sehen, wie unnütz das ist. Für die Krankenkasse ist es ja auch zusätzlicher Aufwand, denk ich mir.

  3. Robert

    Hallo zusammen,

    vor ein paar Jahren hab ich mir einen der ersten Quadrocopter von Parrot gekauft, hat damal Euro 300,00 gekostet. Man steuerte das Ding mit nem Smartphone oder Tablet, ich steuerte es mit meinem iPad, was sich anbot da die Kamera des Copters aufs Tablet streamte.
    Als das Ding ankam packte ich es in freudiger Erwartung meiner ersten Flugversuche aus und flog in den folgenden Wochen fast täglich.
    Die Steuerung war wirklich kinderleicht, man steuerte es indem man das Tablets bewegte und das funktionierte sensationell. Es machte echt unglaublich viel Spaß!
    Na ja, jetzt liegt es allerdings seit ca. 3 Jahren in der Verpackung und das Interesse ist…ACHTUNG…
    verflogen 😀

    Als ich dann diese neue Phantom Drone sah kribbelte es wieder in den Fingern und ich malte mir aus wie ich tolle Videos drehen würde und durch die hohe Reichweite einen Abstecher im Nachbarort machen würde. Bis jetzt hab ich sie mir nicht gekauft, was definitiv nicht an der Kohle liegt, aber ich befürchte halt dass sie das gleiche Schicksal wie meine alte Drone ereilen würde, und da sind 1300 dann eben doch zu viel Geld.

    @Holgi
    Hat dein kleines Fluggerät kein Gyroskop? Normalerweise „stehen“ die Dinger doch fast alleine in der Luft.

    Antworten
  4. Marcel

    Lustig, das Menschen die beim Lotto arbeiten das ähnlich sehen.

    Ich habe Jahre lang als ich aus schlecht bezahlten Jobs, die obendrein auch noch ätzend waren, nicht raus kam Glücksspirale gespielt ( Sofortrente und so ). Der Hauptgrund war eigentlich Hoffnung, die mich über die Woche trägt und das das alles nächsten Sa. vlt. endlich ein Ende haben könnte.

    Antworten
  5. Thomas

    Der Verstärker Smsl Sa-50 den Holgi empfohlen hat macht nicht nur richtig laut Musik,
    sondern klingt er dabei auch noch sehr gut.
    Da bekommt man für wenig Geld einen guten Verstärker.
    Bei schön leuchtenden Verstärker muss ich immer an McItosch Verstärker denken,
    dei leuchten in angennehmen blau und grün. Sind aber unbezahlbar.
    Oder ein schöner Röhrenverstärker.

    Antworten
  6. HannoverWrint'ler

    Zum Thema Hausboot: Von Berlin ist es ja nicht unbedingt weit bis in die Lausitz und die dort in den letzten Jahren immer weiter ausgebaute „Lausitzer Seenplatte“, wäre ja vielleicht auch ein schönes Ausflugsziel für einen Urlaub auf dem Wasser(?). Da ich dort im schönen Ort Senftenberg („Senftenberger See“ sollte man zumindest schon mal gehört haben als Berliner) aufgewachsen bin, kann ich empfehlen dort mal vorbei zu schauen. Und es gibt dort Ferienhäuser auf dem See – die schwimmen zwar, aber man kann mit denen nur nicht wegfahren:

    http://www.geierswaldersee.de/schwimmende_Haeuser.php

    Vielleicht ist das eine Alternative zu Hausbooten, wenn die so teuer sind? Habs allerdings jetzt nicht auf den Euro durchgerechnet, aber zumindest die Anreise nach Südbrandenburg ist von Berlin aus ja eine Kleinigkeit. Falls man mit Zug anreist und in Senftenberg aussteigt, darf man sich allerdings vom Bahnhof nicht abschrecken lassen, der ist klein und irgendwie hässlich (das liegt daran, dass die Bahn sagt, die Stadt soll für die Verschönerung zahlen und die Stadt sagt natürlich, die Bahn soll es tun weils ein Bahnhof ist). Aber die Stadt und die Seenplatte machen echt was her, schließlich soll Tourismus auch die Einnahmequelle werden bzw. ist es schon (der Senftenberger See wurde Ende der 60er/Anfang der 70er geflutet und entstand aus einem Braunkohletagebau-„Loch“).

    Grüße

    Antworten
  7. Mithrandir

    Zu Prag:
    Ich war vor einigen Wochen mit meiner Frau in Prag. Hammer!
    Airbnb für knapp 20 Eur die Nacht für 2 P Supergut, direkt an der Straßenbahn, 10 Minuten ins Zentrum https://www.airbnb.de/rooms/7497145.
    Dort haben wir an einer Free Walking Tour mitgemacht. War uns am Ende 30 EUR Wert. Der Tourguide war ein Ami, der in Prag lebt und die Geschichte der Stadt packend und interessant rübergebracht hat.
    In Prag wurde Geschichte geschrieben, die noch heute in Europa nachwirkt.
    Und auch ansonsten gibt es so viel zu sehen. Da hat man dann eine Ahnung, was in Deutschland tatsächlich dem Bombenhagel zum Opfer fiel. Die Leute sind nett und offen. Momentan ist alles noch ein recht authentisch. OK, man muss die ganzen Souvenirläden und die Abzockerkneipen im Zentrum ausblenden. Aber in den Kneipen etwas abseits, fühlt man sich wie bei uns vor etwa 20 Jahren, ja, dort wird noch geraucht, aber das hat tatsächlich auch was sentimentales. Die Preise dort, unschlagbar.
    Wir waren vier Tage da, fast alles zu Fuß, keine Langeweile. Ich schwärme immer noch.

    Antworten
  8. rebel

    Hallo ihr beiden,

    Die Fähre wurde euch ja schon empfohlen und macht auch Sinn. gerade wenn man als Familie unterwegs ist und „genug“ Gepäck dabei hat.

    Gegenden die sich lohnen, da kann ich gar nicht aufhören mit erzählen.
    Wenn ihr noch Fragen habt oder Anregungen braucht, kann ich euch das http://www.schottlandforum.de empfehlen.

    Aviemore würde schon empfohlen.
    Dann hau ich hier mal noch Ballater,Breamar in den Ring. Man ist im Whisky Trail Gegend, es gibt genug geile Landschaften, Steinkreise und Castles.

    Dann die Black Isle, nördlich von Inverness. Wenn ihr Delfine sehen wollt, Meer, kleine Orte und Berge sind neben Loch Mess, quasi um die Ecke.

    Ullapool oder Gairloch an der Westküste. Natur pur aber weniger Castle.

    Schaut einfach mal bei Flickr rein und holt euch Appetit.

    Wir selber fahren seid 1998 regelmäßig mit eigenem Auto nach Schottland…

    bis denne
    rebel

    Antworten
    1. Mina

      Breamar fand ich auch ganz nett. Wenn man von Edinburgh hoch zur Speyside über Breamar fährt, hat man viele Gelegenheit Distilleries zu besichtigen.
      Ich fand auch die Gegend um Ben Nevis ganz gut und die Insel Skey war auch gut zum Wandern/Spazieren und weit schauen. Auf jeden Fall waren da viele Schafe unterwegs.
      So als kleine Stadt am Meer fand ich Ayr auch ganz schön.

      Ich glaub ich hab alle Orte aufgezählt an denen ich war, ich fand wohl alle ganz gut. 😀

  9. Axel

    So, nicht immer nur nehmen, auch mal geben lassen können! 😛
    Aaaaalso, für Toby hab ich mal ein paar Schottland-Tipps zusammengeschrieben:
    Meine Empfehlungen gibt es in Form von GC-Links, sie orientieren sich an den Geocaches (einige davon gibt es aktuell nicht mehr), die wir damals gesucht und gefunden haben. GC war unser Reiseführer für die 9-tägige Schottland-Rundreise im Mai 2010 (knapp 2600km ab/an Edinburgh).

    Ein paar Picks, die eine nähere Betrachtung – wie ich finde – lohnen, falls Ihr in genau die Gegend fahrt (sofern es eben in die Route passt). Für uns war es primär nicht der Geocache, der im Vordergrund stand, sondern das Erlebnis und die Location (Wanderung, Bauwerk, Aussicht etc.) – daher sind die Empfehlungen natürlich auch mit teilweise bereits archiviertem GC noch relevant.

    Robert Burns – Edinburgh ( http://coord.info/GC213Z9 )
    Einfacher grab’n’go mit schönem Blick auf Edinburgh.

    Under Iron ( http://coord.info/GCC81C )
    Faszinierendes Bauwerk, aus der Nähe betrachtet.

    Nuts about the view ( http://coord.info/GC25EGV )
    Schöner Blick aus, auf & über St. Andrews (spielst Du schon Golf? 😉

    Red Castle ( http://coord.info/GCD0AC )
    An impressive location in the grounds of a castle once owned by Robert the Bruce

    Haven Happening’s, Black Hill ( http://coord.info/GCV0WT )
    Must-see; tremendous view!

    Balmedie beach cache ( http://coord.info/GCY40J )
    Hier mal mit ´nem Bier in den Dünen den Sonnenuntergang genießen.

    Find later Castle ( http://coord.info/GC122XM )
    Must-See: Saucoole Location (aber immer schön vorsichtig sein, sonst kommt der gelbe Hubschrauber!)

    Scottish Cathedral Micro – Elgin Cathedral ( http://coord.info/GC390W5 )
    Ruine der Elgin Kathedrale (Historischer Ort)

    Storm a Castle ( http://coord.info/GC18JQD )
    Duffus Castle Ruine, empfehlenswerter Abstecher

    Monster Drive – Lochend ( http://coord.info/GC1PAKE )
    Wenn man schon mal da ist, ein must-have mit ungewöhnlichem Blick auf den See
    ( https://d1u1p2xjjiahg3.cloudfront.net/95324f69-10a0-432d-9c8d-5d73bd422949.jpg )

    Monster Drive – Urquhart Castle ( http://coord.info/GC1PAKM )
    Auch hier sollte man einmal mindestens kurz stoppen…

    Apropos Loch Ness bzw. Inverness: wir hatten übrigens in Royston Guest House B&B
    ( http://www.roystonguesthouse.com ) sehr gut übernachtet!

    Rocky views ( http://coord.info/GC1DTW5 )
    Sehr interessante Felsformation an der Küste

    Falling Water, Leaping Salmon ( http://coord.info/GC11NCH )
    Falls of Shin.

    Whaligoe Steps ( http://coord.info/GC143F7 )
    Must-see: Spektakulärer Platz! Sollte man sich nicht entgehen lassen!

    Dunnet Head (Caithness) ( http://coord.info/GC5C15 )
    the most Northerly point of the British mainland;
    Ganz in der Nähe hatten wir übrigens in einer Schottischen Jugendherberge gut und einfach übernachtet: N58° 37.993′ W3° 07.331′ (da oben gibt’s nicht so viel Auswahl… 😉

    Ham Harbour ( http://coord.info/GCBC2A )
    Idyllisches Plätzchen, früh am morgen um 8 Uhr hab ich hier schon Seehunde in der Bucht beobachtet

    Smoo Cave (Earth Cache) ( http://coord.info/GC13R4Z )
    Must-see: beeindruckende und teilweise begehbare Höhlenformation
    ( https://d1u1p2xjjiahg3.cloudfront.net/00bc0110-317a-40e8-bb5b-7ff794787c50.jpg )

    Fairy Lochs and USAAF Liberator ( http://coord.info/GCP6EP )
    Must-see: Wieder einer dieser Plätze, an die man ohne GC niemals gekommen wäre. Bemerkenswert, beindruckend und ehrfürchtig gleichzeitig. (inkl. kl. Wanderung)

    Highlander’s Home (Eilean Donan Castle) ( http://coord.info/GC13YP7 )
    Must-see: Der Name sagt alles

    Creag an Fheilidh (Kilt Rock) ( http://coord.info/GC13R69 )
    Falls man auf Isle of Skye ist, gehört dieser dazu!

    Truman Church ( http://coord.info/GC1WY9R )
    Es gibt nur noch wenige Punkte in Schottland, die westlicher liegen.

    High Pasture Cave ( http://coord.info/GC205W4 )
    Nearby is the fascinating High Pasture Cave archeological site

    Neptune’s Staircase ( http://coord.info/GC1VKJ1 )
    Sehenswertes Kaskadenkanalschleusenbauwerk oder sagt man Kanalschleusenkaskadenbauwerk? 😉

    Baywatch Folly ( http://coord.info/GCV979 )
    Wieder einer dieser Orte, die man ohne GC nicht entdeckt hätte.

    Fantastic Place- Regular cache ( http://coord.info/GCWPQT )
    one of Scotlands most photographed castles

    Zum Abschluss noch eine persönliche Dinner-Empfehlung für Edinburgh: Toby Carvery Edinburgh West (http://www.tobycarvery.co.uk/restaurants/scotland/edinburghwestedinburgh)

    Viel Spaß!

    Antworten
    1. DocDblU

      Hihi, haben wir letzten Mai auch gemacht: Hab 80% der genannten Caches ebenfalls gefunden 😉 Ich könnte aber noch 20 mehr must-sees nennen. Wir sind mit dem Wohnmobil durch knapp 3 Wochen durch Schottland gefahren. Ist zwar der Selbstbehalt der Vollkasko auf der Strecke geblieben, aber Schwund ist immer…..

  10. Sikkl

    gesundheit durch kügelchen < wohnwagen durch lotto?

    ich weiss ja nicht.

    Dafür weiss ich ein Haus in Ibiza Feb-März, wie wärs?

    Antworten
  11. Christoph

    Zu Ostfriesentee: Ich wohne jetzt seit einigen Jahren in Schweden. Aber Ostfriesen-Tee aus Ostfriesland ist das einzige, was ich wirklich vermisse und mir regelmässig schicken lasse. https://www.thiele-tee.de hat einen guten Online-Shop. Probier die Mischung, die gut für Dich ist. Es ist halt eine Geschmacksfrage. Bei Thiele finde ich halt außerdem noch die Unternehmensstruktur interessant. Aber Thiele ist außerhalb Nordwestdeutschlands schwer zu bekommen. Deswegen wohl der Online-Shop.
    Achja, das Teetrinken mit Kluntje (großer Kandis) und echter Sahne gehört für mich schon dazu….

    Antworten
    1. Philipp

      Zum Tee noch eine Anmerkung:

      Der Broken Altgold ist neben dem Broken Silber dann noch mal einen Tacken stärker (mag am Ceylon liegen der dort drin).
      Und wenn man es original ostfriesisch haben will: Erst den Kluntje in die Tasse, dann den Tee draufgießen, sich über das Knistern freuen und dann mit dem Ostfriesen Sahnelöffel die Sahne knapp über der Oberfläche am Tassenrand in den Tee gießen. Soll dann am Ende so aussehen: http://bit.ly/1PLlbMC
      https://de.wikipedia.org/wiki/Ostfriesische_Teekultur

    2. Mina

      Wie bekommt ihr das hin, dass eure Zähne vom Tee nicht verfärben?
      Nach drei Tassen Tee, muss ich 2 Wochen mit Zahnweiß-Zahnpasta putzen bis die Zähne wieder normal sind.

    1. Keno

      @Mina solche Probleme sprechen für sehr hartes Wasser (hierzu auch https://www.buenting-tee.de/teekunde/tee-zubereitung/wasser-und-tee/). Ich benutze als Exil-Ostfriese in Berlin gegen Teehaut und komischen Geschmack die früher auch mal von Bünting empfohlenen „Wasserfächer“ von Bellima. Grundsätzlich sind aber natürlich alle enthärtenden Wasserfilter geeignet, bei mehr als einer gelegentlichen Kanne Lohnt sich auch ein Entsprechendes System, die Wirkung ist damit auch besser (siehe z.B. http://www.tee-tagebuch.de/2010/01/bellima-wasserfacher-im-test.html)

    2. Hans Mentz

      Was Keno sagt. Bei hartem Wasser hilft (je nach Härtetyp unterschiedlich gut) so’n Ionentauschfilter, z.B. Brita. Der Tee schmeckt auch völlig anders dadurch. Am stärksten merkst du das bei Grünem. Ich benutz‘ sowas seitdem ich mal ein Jahr lang Wasser am Rand der schwäbischen Alb trinken musste. Hätte ich das bloß früher(TM) mal getan! (In Weilerswist war’s auch verdammt hart, da kann der Holgi bestimmt ein Lied von singen. Aber immer noch besser als in den meisten Berliner Versorgungsgebieten… *kchchc*)

      BTW, trotz Ionentauscher muss ich jedes mal beim Zahnarzt erklären, dass das Tee-Verfärbungen sind. Vor allem hinter den Schneidezähnen ist das nervig – die denken immer, dass ich Rauche wie ein Schlot. ^^

  12. Gokzilla

    In Schweden kaufen viele besonders gern Rubbel Lose. Vielleicht denken viele dabei an Schrödingers Katze :-). Bevor man rubbelt ist ja im Prinzip alles möglich , eine Niete oder ein Millionengewinn………………………………..

    Antworten
  13. Been Told

    Holgi, du warst noch nicht in Prag? Geschlagen gehörst du! Das ist meiner völlig unqualifizierten Meinung nach die absolut schönste Stadt Europas. Bezahlbares Essen und vor allem Bier gibt’s da auch (auch wenn ich kein Bier mag).

    Also hop hop!!

    Antworten
    1. Anne

      Es gibt ja sehr viele schönste Städte Europas. Ich werfe noch Tallinn in Estland und Krakau in Polen in den Raum. Außerdem bin ich schwer in Edinburgh verliebt und habe letztes Jahr Bordeaux entdeckt. Auch sehr unterschätzt, weil ja alles in Frankreich immer direkt mit Paris verglichen wird.

      Will sagen: Es gibt so unglaublich viele schöne Städte in Europa. Jedes Mal, wenn man in einer war, die so toll ist, dass man am liebsten noch mal hinfahren würde, läuft einem die nächste über den Weg.

      An Prag kann ich mich leider nicht mehr so gut erinnern, ich war vielleicht zwölf oder so, als ich das letzte Mal da war. Aber schön, ja, auf jeden Fall. Man müsste noch mal hin, um sich das ganze als Erwachsener anzugucken. (Als wir da waren, gab’s noch Grenzkontrollen, lang, lang ist’s her.)

  14. Marcel

    Moin.
    Wenn du in Bad Kissingen Urlaub machst, musst du dir mal das Staatsbad in Bad Brückenau anschauen. Das ist soweit ich weiß (was nicht so viel ist, obwohl ich da wohne) von König Ludwig von Bayern erbaut/erdacht. Ist schon fast ein eigenes Dorf. Die Entfernung zu Bad Kissingen ist ca. 25-30 km.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *